Entenbrust mit Rotkohl und Rotweinsauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 08.11.2014



Zutaten

für
2 Entenbrüste
1 Pck. Rotkohl, Fertigprodukt (Feinschmecker-Rotkohl m.Plaumen)
8 kleine Kartoffel(n)
250 ml Rotwein, gute Qualität
250 ml Rinderbrühe
60 ml Balsamico, dunkel
1 EL Honig
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Kräutersalz
Pfeffer
Thymian
Butterflocken, kalte
Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Für die Sauce Zwiebel und Knoblauch grob hacken. Zusammen mit Rotwein, Brühe, Balsamico und Honig aufkochen und auf die Hälfte einkochen lassen.

Bei den Entenbrüsten die Haut rautenförmig einschneiden, die Silberhaut vom Fleisch entfernen, das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einer heißen Pfanne auf der Hautseite 5-6 Min. anbraten. Umdrehen und weitere 3 Min. braten. Aus der Pfanne nehmen und auf dem Rost im Ofen bei 100 Grad 35 - 40 Min. garen. Danach noch in ca. 10 Min. nur bei Oberhitze bei ca. 210 Grad die Haut bräunen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und als Salzkartoffeln kochen. Den Rotkohl mit etwas Fett aus der Pfanne vom Anbraten kurz aufkochen lassen. Die Sauce durch ein Sieb gießen, noch mit Kräutersalz, Pfeffer und Thymian abschmecken und wenn gewünscht mit kalten Butterstückchen oder Speisestärke andicken.

Wenn die Entenbrüste fertig sind, ein paar Min. ruhen lassen und dann alles anrichten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schattenwolf-das-Original

Also die Gartemperatur für die Entenbrüste kann ich so nicht stehen lassen. In 30 bis 45 Minuten bei 100 Grad, das wird nicht gehen. Das braucht länger. Ich würde die Zeiten hoch nehmen. Bei mir hat es knapp 2 Stunden gedauert. Wobei meine Entenbrüste auch etwas dicker waren. Mit der Soße habe ich so auch nicht hin bekommen. Wobei das wohl an meine Dussligkeit lag oder so :D Naja, fange auch gerade erst an mit kochen lernen :D

02.01.2021 11:31
Antworten
soja2010

Vielen Dank für das Ausprobieren - freue mich auf das Foto! Euch auch frohe Weihnachten.

17.12.2019 06:57
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Gibt es in der Adventszeit öfter mal bei uns. Dazu gab es ganz klassisch Rotkohl und Klöße. Foto ist unterwegs. Eine schöne Adventszeit. 🎄🌟☃️🎁🍾⭐🌲❄⛄

16.12.2019 18:51
Antworten
soja2010

Hallo Xutella, das tut mir leid, aber vielleicht hattest Du ja einen besonders gut gereiften und kräftigen Balsamico... Ich wünsche trotzdem ein schönes Weihnachtsfest und beim nächsten Mal dann eben nur die Hälfte nehmen :-) LG

04.12.2018 06:57
Antworten
Xutella

Für uns war viel zu viel Balssmico in der Sauce, 30 ml für 250 ml (Wein und Brühe) stehen in keinem Verhältnis. Ich hab das Rezept nur wegen der Sauce aufgerufen. Könnte die Sauce auch nicht mehr mit doppelter Flüssigkeit retten, auch Honig und Creme Fraice haben wenig geändert. Schade

03.12.2018 19:41
Antworten
soja2010

Hallo, das tut mir sehr leid. Vielleicht hatte ich kleinere Entenbrüste... Es gibt ja da männliche und weibliche, wobei wohl die männlichen wesentlich fleischiger sein sollen... Dann einfach beim nächsten Mal länger anbraten und im Ofen lassen. LG und danke für den Hinweis.

31.10.2017 12:41
Antworten
pupumaus83

Das Fleisch war noch richtig roh. 2 ⭐⭐von mir.sorry ich habe mich an das Rezept gehalten.

31.10.2017 12:28
Antworten