Schwarze Linseneintopf, mauritianisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisches Gericht aus Mauretanien

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 07.11.2014



Zutaten

für
300 g Linsen, schwarze (Belugalinsen)
Wasser zum Einweichen
2 Karotte(n), gewürfelt
2 Stange/n Staudensellerie, in feine Streifen geschnitten
1 Stange/n Lauch, das Weiße davon, in feine Ringe geschnitten
1 Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
2 Tomate(n), geschält, entkernt, gewürfelt
1 große Zwiebel(n), gehackt
2 Chilischote(n), fein gehackt
1 Zehe/n Knoblauch
2 cm Ingwer
1 Liter Gemüsebrühe
3 EL Pflanzenöl
Thymian
Petersilie
Salz und Pfeffer
etwas Zucker
1 Tasse Koriandergrün, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 25 Minuten
Die Linsen waschen und über Nacht einweichen. Das Gemüse putzen und zurechtschneiden. Tomate und Zwiebel getrennt bereit stellen. Knoblauch und Ingwer mit etwas Salz und Zucker im Mörser zu einer Paste stampfen.

Öl erhitzen und die Zwiebeln anbraten. Das Gemüse und die Knoblauch- und Ingwerpaste zugeben und alles ca. 5 Minuten dünsten. Die Tomaten unterrühren und die Gemüsebouillon angießen. Die Linsen zufügen und mit Thymian, Petersilie, Pfeffer und Salz würzen. Ca. 1 Stunde kochen.

Nochmals abschmecken und vor dem Servieren mit Koriander bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pannepot

Linsen sind in der vegetarischen Kost sehr wertvoll. Ich freue mich, dass es euch so gut geschmeckt hat und Danke für die gute Beurteilung!

11.04.2021 12:16
Antworten
Snooker144

Das war heute unser Auftakt für eine Zeit in der wir uns vegetarisch und nachhaltiger ernähren möchten. Wenn wir viele so schmackhafte Gerichte wie diese Linsenvariante finden, wird es uns nicht schwerfallen, das lange durchzuhalten. Wir habe es als Hauptmahlzeit ohne Brot oder sonstige Beilagen genossen. 150 gr Linsen für 2 Personen waren sogar schon etwas zu viel. Danke für das Rezept.

10.04.2021 14:47
Antworten
Pannepot

@ Farbenlessa: Habe mich über das Bild gefreut. Interessieren würde mich aber, ob der Linseneintopf geschmeckt hat. LG Pannepot

31.08.2017 08:34
Antworten
Pannepot

Danke für die gute Bewertung! Der Tipp hinsichtlich der Fluessigkeitsmenge ist sicher hilfreich. Fladenbrot passt natürlich ausgezeichnet.

09.02.2016 21:01
Antworten
raro

Schöne Alternative zum herkömmlichen Linseneitopf. Mit dem Angießen der Brühe sollte man vorsichtig sein wenn man wirklich Eintopf und keine Linsensuppe will. Die Linsen nehmen eingeweicht nicht mehr viel Flüssigkeit auf. Bei uns gabs selbstgebackenes Ciabatta dazu, kann mir aber auch sehr gut ein dünnes Fladenbrot vorstellen, von dem man Stücke abreist und als Löffel benutzt. Echt Afrikanisch halt. ;-)

09.02.2016 19:24
Antworten
Pannepot

Hallo Parmigiana Habe mich über die gute Beurteilung sehr gefreut und bedanke mich. LG Pannepot

19.11.2015 08:46
Antworten
Parmigiana

Hallo, ein sehr leckerer Linseneintopf ist das, auch wenn ich saisonbedingt die Paprika weggelassen und passierte Tomaten genommen habe. Schmeckt aufgewärmt am nächsten Tag noch dreimal so gut. Vielen Dank fürs Rezept! parmigiana

18.11.2015 19:27
Antworten