Aubergine in Erdnusssoße à la Créole


Rezept speichern  Speichern

für ein kaltes Buffet

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.11.2014



Zutaten

für
2 große Aubergine(n), grob geschnitten
1 große Zwiebel(n), gehackt
1 Dose Tomate(n), geschält (400 g), in Stücke geschnitten
1 Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
1 EL, gehäuft Tomatenmark
3 EL Erdnussbutter
3 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
2 Zweig/e Thymian, gerebelt
4 Stängel Petersilie, fein gehackt
1 Tasse Koriandergrün, gehackt
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Auberginen salzen und pfeffern. In einer Pfanne rösten, aus der Pfanne nehmen.

Öl in die Pfanne geben und Zwiebel und Paprika mit Knoblauch und Thymian ca. 5 Minuten anbraten. Die Tomaten mit dem Tomatenmark und etwas Salz zugeben und alles weitere 10 Minuten dünsten. Die Erdnussbutter unter Rühren in der Soße schmelzen lassen, die Auberginen wieder zugeben und 5 - 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Petersilie und Koriander einstreuen.

Auf dem kalten Buffet mit Stockbrot servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Samarkande

Fantastisch...uns hat es sehr gut geschmeckt ...wir haben noch ein bisschen Hühnchen Filet dazu gemacht ...wird es wieder geben ...DANKE

06.03.2021 19:47
Antworten
GourmetKathi

Das hat uns sehr gut geschmeckt! Wir haben es warm zu Reis gegessen, für die Kinder püriert, die essen Gemüse nur, wenn es nicht nach Gemüse aussieht ;-) Danke für das tolle Rezept! LG Kathi

03.10.2020 21:11
Antworten
Hippona

Bei uns gab es heute Dein Rezept (minus Paprika, weil wir die nicht vertragen) als Topping zu herzhaften Waffeln. Und alles rund um vegan - super! Mein Mann war begeistert!!! .... und ich sage das nicht, weil er der Maßstab für mich ist, sondern weil er Auberginen sehr, sehr gern mag und ich weniger ;-)))) Das werden wir sicher öfter machen!

24.06.2020 14:04
Antworten
Jugulein

Hab das Rezept heute nachgekocht. Auch ich hatte das Problem mit dem Ankleben der Aubergine. war aber mit etwas Wasser wieder gut zu lösen. Ich muss sagen Das mit der Erdnussbutter ist ja genial! Ich lieeeeeeeeebe dieses Rezept jetzt schon und werde es definitiv öfter kochen. Habe allerdings nur wenig Koriander genommen, da ich den Geschmack nicht so toll finde. Endlich mal ein süchtig machendes Rezept welches auch ohne Käse auskommt :D

30.04.2020 14:23
Antworten
Pannepot

Vielen Dank für die gute Bewertung. Freue mich, dass es geschmeckt hat. Koriander ist nicht jedermanns Geschmack und auch ich möchte ihn früher nicht. Jetzt finde ich den Geschmack herrlich und verwende ihn viel.

30.04.2020 16:35
Antworten
Pannepot

Hallo Manokia, Danke für das gelungene Foto!

06.02.2015 08:42
Antworten
Pannepot

Hallo Manokia, Freue mich immer, wenn meine Rezepte gut bewertet werden und schmecken. Ob rote oder gelbe Paprika ist nicht entscheidend für den Geschmack. Ich bevorzuge oft sogar gelbe da sie milder ist. Vielen Dank für die Sterne! Ich warte auf die Fotos, LG Gustav

23.01.2015 20:23
Antworten
Manokia75

Hallo Pannepot, das Gericht schmeckt super lecker! Ich hatte es einmal warm als Mittagessen mit Basmati-Reis und abends kalt mit Brot zum Abendessen für die Familie. Mein Mann gibt 4 Sterne, ich als Auberginen- und Créole- und Erdnussbutter-Fan 5! Nur die rote Paprikaschote hatte ich nicht, nur eine gelbe. Foto folgt. LG von Manokia

23.01.2015 20:07
Antworten
Kochen-oh-je

Das hat toll geschmeckt! Aus Mangel an Paprika hatte ich zwar eine Möhre genommen, aber das wird wohl keinen großen Unterschied gemacht haben. Es scheint ja zum Kaltessen gedacht zu sein, hat aber auch warm mit Coucous super geschmeckt.

20.12.2014 18:22
Antworten
Pannepot

Danke für die gute Bewertung! Freue mich, dass es geschmeckt hat und kann mir auch die Moehre gut vorstellen.

21.12.2014 08:44
Antworten