Aubergine in Erdnusssoße à la Créole


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für ein kaltes Buffet

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 07.11.2014



Zutaten

für
2 große Aubergine(n), grob geschnitten
1 große Zwiebel(n), gehackt
1 Dose Tomate(n), geschält (400 g), in Stücke geschnitten
1 Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
1 EL, gehäuft Tomatenmark
3 EL Erdnussbutter
3 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
2 Zweig/e Thymian, gerebelt
4 Stängel Petersilie, fein gehackt
1 Tasse Koriandergrün, gehackt
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Auberginen salzen und pfeffern. In einer Pfanne rösten, aus der Pfanne nehmen.

Öl in die Pfanne geben und Zwiebel und Paprika mit Knoblauch und Thymian ca. 5 Minuten anbraten. Die Tomaten mit dem Tomatenmark und etwas Salz zugeben und alles weitere 10 Minuten dünsten. Die Erdnussbutter unter Rühren in der Soße schmelzen lassen, die Auberginen wieder zugeben und 5 - 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Petersilie und Koriander einstreuen.

Auf dem kalten Buffet mit Stockbrot servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

katfit

Sehr lecker! Habe es zum kalten Buffet gemacht. Werde jetzt versuchen ob man den Rest wohl einfrieren kann. Falls Jemand Erfahrung mit einfrieren haben sollte, gerne her damit!

01.01.2022 18:17
Antworten
Sch0kii

Habe das Gericht heute etwas abgewandelt nachgekocht. Statt einzelnen Kräutern gab es einfach ein bisschen Kräuter De Province und da ich kein Erdnussmus mehr da hatte gab es einen Löffel Cashewmus. Drei wäre mir zu viel gewesen. Mega lecker! Danke für die Inspiration, mit Erdnuss werde ich es definitiv auch noch probieren :)

26.12.2021 18:57
Antworten
As0069

Sehr, sehr lecker. Hatte einen spanischen Tapaabend Hab mich tatsächlich an das Rezept gehalten. Nur die Auberginen hab iich im Backofen geröstet. Am nächsten Tag schmeckt es noch besser 5 Sterne auch von mir. Lg

16.09.2021 17:57
Antworten
OnkelKlausi

Die Auberginen haben mir super geschmeckt. Da ich Petersilie und Koriander vergessen habe zu kaufen, habe ich Tomaten mit Kräuter genommen. Außerdem habe ich die Auberginen bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech 12 Minuten backen lassen. Zudem habe ich zu den Tomaten noch 2 EL Ajvar gegeben. Ich habe es warm gegessen. Einfach super, ganz nach meinem Geschmack. Das nächste mal nehme ich aber die frischen Kräuter. Dann schmeckt es bestimmt noch besser. Das Gericht ist mir ***** wert und wandert in meiner Rezeptsammlung. Gruß Klaus

25.06.2021 18:48
Antworten
Pannepot

Hallo Klaus Vielen Dank für die gute Bewertung und den Kommentar. Die frischen Kräuter finde ich schon wichtig, Ajvar kann ich mir gut vorstellen in diesem Rezept. LG Gustav

25.06.2021 21:49
Antworten
Pannepot

Hallo Manokia, Danke für das gelungene Foto!

06.02.2015 08:42
Antworten
Pannepot

Hallo Manokia, Freue mich immer, wenn meine Rezepte gut bewertet werden und schmecken. Ob rote oder gelbe Paprika ist nicht entscheidend für den Geschmack. Ich bevorzuge oft sogar gelbe da sie milder ist. Vielen Dank für die Sterne! Ich warte auf die Fotos, LG Gustav

23.01.2015 20:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Pannepot, das Gericht schmeckt super lecker! Ich hatte es einmal warm als Mittagessen mit Basmati-Reis und abends kalt mit Brot zum Abendessen für die Familie. Mein Mann gibt 4 Sterne, ich als Auberginen- und Créole- und Erdnussbutter-Fan 5! Nur die rote Paprikaschote hatte ich nicht, nur eine gelbe. Foto folgt. LG von Manokia

23.01.2015 20:07
Antworten
Kochen-oh-je

Das hat toll geschmeckt! Aus Mangel an Paprika hatte ich zwar eine Möhre genommen, aber das wird wohl keinen großen Unterschied gemacht haben. Es scheint ja zum Kaltessen gedacht zu sein, hat aber auch warm mit Coucous super geschmeckt.

20.12.2014 18:22
Antworten
Pannepot

Danke für die gute Bewertung! Freue mich, dass es geschmeckt hat und kann mir auch die Moehre gut vorstellen.

21.12.2014 08:44
Antworten