KOKAKU, gluten- und laktosefrei


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 06.11.2014



Zutaten

für
400 g Mehlmischung, glutenfrei und laktosefrei
50 g Kokosraspel
200 g Kokosöl
4 Ei(er), Größe M
175 g Rohrohrzucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Weinsteinbackpulver, glutenfrei
1 Schuss Kokosmilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Eier trennen. Die Eigelbe mit Salz und Zucker schaumig schlagen. Kokosöl darunter rühren. Die Mehlmischung mit dem Backpulver vermengen. Die Eiweiße zu Schnee schlagen. Den Eischnee mithilfe einer Gabel vorsichtig unter die Eier-Zucker-Masse heben. Zum Schluss das gesiebte Mehl unterrühren. Der Teig sollte schwer reißend vom Löffel fallen, ansonsten einen Schuss Kokosmilch hinzugeben.

Den Teig in eine Silikon-Kastenform geben (Ausfetten und Bemehlen unnötig) und bei 175 °C Umluft 45 - 55 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FADI

Ok

28.09.2020 04:34
Antworten
Kittys_Kitchen

Bitte ändere den rassistischen Namen!

27.09.2020 21:57
Antworten
vohn_henriette

Danke für das Rezept, aber ich würde den etwas zweideutigen Namen ändern :-) LG

05.06.2020 22:59
Antworten
SSTERNI

Tolles Rezept! Damit macht man allen eine Freude! Ich würde den Namen aber noch mal überdenken, um niemandem auf die Füße zu treten. KKK bedeutet ja auch etwas anderes...

14.07.2017 10:19
Antworten
BilleBrandt

Schönes Rezept, werde den Kuchen an meinem Geburtstag servieren, wo diverse Menschen mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten kommen :-)

04.01.2017 11:35
Antworten