Backen
Fingerfood
Kekse
Snack
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Vollkorn-Cracker

Plätzchen für den TV-Abend, besser als Chips

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 05.11.2014



Zutaten

für
200 g Weizenvollkornmehl, oder Roggen-, oder Dinkel-
300 g Wasser, kochend
2 TL Salz
6 EL Olivenöl
4 EL Sesam
4 EL Leinsamen
4 EL Sonnenblumenkerne
4 EL Kürbiskerne
1 TL Paprikapulver, süß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Ruhezeit ca. 45 Min. Koch-/Backzeit ca. 35 Min. Gesamtzeit ca. 105 Min.
Zuerst die trockenen Zutaten vermengen, dann das kochende Wasser langsam hinzugeben und gut mit dem Knethaken durchmengen, den Teig 45 Min. ruhen lassen. Anschließend sehr, sehr dünn ausrollen. Das geht am besten wenn ihr ein Backpapier über und eines unter dem Teig verwendet. Mann kann ihn auch mit der Hand zwischen den Backpapieren erst verteilen und dann mit einer Teigkarte schön dünn verstreichen. Das dürfte dann ca. 4 Backbleche ergeben.

Nun das obere Papier entfernen und mit einem Pizzaroller z.B. längs in Streifen schneiden und dann im vorgeheizten Backofen bei 150°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Min. backen. Nach dem Backen einfach in Stücke brechen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SaNoir987

Danke für das Rezept. Ich hatte alle Körner da und habe auch nur 2 Bleche rausbekommen wie meine Vorredner. Habe die Masse zwischen 2 Dauerbackfolien ausgerollt und dünner hätte ich dann Löcher drin gehabt. Macht aber nix. Anstatt normalem Paprika Pulver habe ich geräuchertes Paprika Pulver genommen und ein klein wenig vom Zitronen Curry. WOW. Das war eine super Idee. Ich habe die Masse dann so lang gebacken bis sie knuprik war. War bei mir auch länger als angegeben. Als Chips Alternative auf jeden Fall konkurrenzfähig.

10.04.2018 17:36
Antworten
SuperSandra1982

Wow. Bin echt begeistert. Hätte nicht gedacht, dass das wirklich schmecken kann. Es war als Notlösung gedacht, um versehentlich gekauftes Roggenvollkornmehl zu verwenden. Da es einen sehr starken Eigengeschmack hat und mir in Pizzateig überhaupt nicht geschmeckt hat, habe ich nach einem einfachen Rezept gesucht, wo man nicht erst noch sehr viele Zutaten kaufen muss. Bei diesem Rezept war ich zunächst sehr skeptisch, da es völlig ohne Backpulver, Hefe, Eier und sonstige Standart-Zutaten ist. Und dann die Überraschung: Die Vollkorn-Cracker schmecken richtig gut, ähnlich wie Brot-Chips, ja sogar noch besser. Die angegebene Menge hat bei mir 2 Bleche ergeben. Dünner konnte ich sie nicht ausrollen, aber es war ausreichend, um schön knackig zu werden. Anstelle von Sesam, Leinsamen, Sonnenblumen- und Kürbiskernen (hatte ich alles nicht da) habe ich die gleiche Löffel-Anzahl ausgetauscht durch gehackte Erdnüsse, gemahlene Mandeln und Haferfocken. Anstelle von Olivenöl habe ich Sonnenblumenöl genommen. Ergänzt habe ich das Rezept noch mit 1 TL Pizzagewürz. Backzeit ca. 50 Min. Ergebnis: Perfekt!!!!

26.02.2016 21:38
Antworten
Hundekeks03

Sehr lecker. Ich bin immer auf der Suche nach Ersatz fuer Supermarktprodukte (wir sind hier etwas salzstangenabhaengig) und diese Cracker werde ich bestimmt noch oefter machen. Aus Mangel an Leinsamen, Kuerbiskernen und Sesam habe ich ersatzweise Haferflocken und Erdnuesse genommen. Ich habe aber den Teig wohl nicht duenn genug ausgerollt (lag wahrscheinlich an den Erdnuessen und am Grahammehl), es waren naemlich nur 2 Bleche und ich musste die Cracker doppelt so lange backen.

25.06.2015 11:49
Antworten