Frucht
Frühstück
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Heidelbeer-Hafer-Frühstück

inspiriert durch "Overnight-Oats"

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 28 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 30.12.2014 289 kcal



Zutaten

für
5 EL Haferflocken
120 ml Milch
2 EL Heidelbeeren
n. B. Honig
n. B. Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
289
Eiweiß
11,09 g
Fett
7,81 g
Kohlenhydr.
42,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 5 Minuten
Die Haferflocken mit der Milch in eine Schüssel geben und die Heidelbeeren darüber streuen. 12 Stunden, also über Nacht, stehen lassen.

Am nächsten Tag eventuell mit etwas Honig süßen und als schnelles, sättigendes Frühstück genießen.

Varianten: Da ich gerne Zimt mag, kam der auch noch obendrauf. Genau so gut kann man das Rezept auch beliebig verändern, z.B. mit anderer Milch, anderen Beeren, Nüssen statt Beeren oder ähnlichem.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabipan

Hallo! Habe das Frühstück mit Mandelmilch und zusätzlichen Walnüssen angerührt und am Morgen die Heidelbeeren kurz in der Mikro "gegart" und dann erst dazu gegeben. Einfach und mit kleinen Abwandlungen zuzubereiten und lecker im Geschmack! LG Gabi

21.06.2019 21:42
Antworten
Caröchen

Hi, freut mich, dass es dir geschmeckt hat :) LG, Caro

01.07.2019 14:55
Antworten
yatasgirl

Hallo Wir haben dein Rezept versucht, es hat uns gut geschmeckt, ich hab Honig mit rein, da wir es süß mögen. Danke für das leckere Rezept Liebe Grüße yatasgirl

03.06.2019 20:43
Antworten
Caröchen

Das freut mich :) Danke für das schöne Foto!

05.06.2019 07:05
Antworten
Caröchen

Hallo, freut mich, dass Ihnen geschmeckt hat! Mit Sesam klingt auch gut :)

15.03.2019 08:02
Antworten
fraukino

Lieben Dank für das einfache Rezept. Gibt es jeden Tag zum Frühstück für meine Tochter (Frühstücksmuffel ;-)) und mich in den verschiedensten Früchte-Variationen. Sehr lecker. LG

08.04.2015 10:19
Antworten
Bananenjoe

Das ist ein feines und leckeres Frühstück. Bei mir ist noch etwas Zimt, Honig und eine halbe übrige Banane in den Brei gewandert. Und auch etwas mehr Haferflocken...von 5 Löffeln werd ich nicht so ganz satt.... LG

01.04.2015 11:21
Antworten
GourmetKathi

Wahnsinnig lecker! Die Heidelbeeren harmonieren toll mit den Flocken und dem Zimt! Super ist auch dass man in der Früh so flott ist! GLG Kathi

03.03.2015 20:13
Antworten
Caröchen

Ja oder? Sieht zwar nicht ganz soooo toll aus später, aber ich war selber erstaunt, wie unglaublich gut das zusammenpasst :) Danke für den Kommentar und die tolle Bewertung! LG, Caro

04.03.2015 08:38
Antworten
GourmetKathi

Ja optisch ist es nicht ganz so der Burner ;-) Aber das sind so Frischkornbrei-Rezepte eigentlich nie, da ist dieses eh noch schön ;-) Mich hat das Rezept wirklich auch positiv überrascht! GLG Kathi

04.03.2015 09:18
Antworten