Nussecken - Kleingebäck zum Kaffee


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.57
 (100 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 03.11.2014 6499 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

225 g Weizenmehl
1 TL, gestr. Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei(er)
2 EL Wasser, oder etwas mehr
100 g Butter, kalte

Für den Belag:

150 g Butter
150 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
3 EL Wasser
100 g Haselnüsse, gemahlen
200 g Haselnüsse, gehobelt
3 EL Aprikosenkonfitüre

Für den Guss:

100 g Zartbitterschokolade

Nährwerte pro Portion

kcal
6499
Eiweiß
88,94 g
Fett
437,46 g
Kohlenhydr.
556,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten für den Teig hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. Alternativ alle Zutaten auf einer Arbeitsplatte mit den Händen zu einem Teig zusammen kneten. Anschließend zu einer Rolle formen und den Teig, damit die Butter wieder hart werden kann, in Frischhaltefolie eingewickelt für 30 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.

Für den Belag Butter mit Zucker, Vanillezucker und Wasser in einem Topf unter Rühren schmelzen. Gemahlene und gehobelte Haselnüsse unterrühren. Die Masse etwa 10 Min. abkühlen lassen.

Den abgekühlten Teig auf einem Backblech ausrollen. Den ausgerollten Teig mit Aprikosenkonfitüre bestreichen. Den Nuss-Belag gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.

Das Gebäck nach dem Backen auf dem Backblech auf einem Kuchenrost etwa 20 Min. erkalten lassen. Danach in Quadrate (8 x 8 cm) schneiden, diese wieder diagonal halbieren, so dass Dreiecke entstehen.

Schokolade grob hacken und im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Die beiden spitzen Ecken des Gebäcks in den Guss tauchen. Das Gebäck auf einen Kuchenrost oder Backpapier legen und den Guss fest werden lassen.

Ergibt 25 - 30 Nussecken



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mandelmuffin

Die besten Nussecken für mich! Zu jeder Jahreszeit

20.05.2021 18:55
Antworten
janisc

Das Rezept war total einfach zu machen. Allerdings ist die Menge zu wenig für ein Backblech, obwohl mein Blech recht klein ist. Die Nussecken sind sehr flach geworden, aber dennoch gut. Also lieber ein bisschen mehr von allem nehmen.

17.04.2021 12:33
Antworten
Küchen_Verena1990

Huhu also bin begeistert der Teig war super zu bearbeiten :) mich würde nun interessieren ob ich die nussecken in Keks Dosen lagern kann und wie lang sie halten

03.12.2020 14:30
Antworten
kimjolineg

Bei uns lagen sie so im Brotkasten, ca nach 1 Woche waren sie noch lecker nur ein wenig Trockner als ganz frisch Lg

05.12.2020 13:38
Antworten
SONNIY74

Teig ist sehr klebrig, aber das Endergebnis zählt. Super lecker! 5⭐⭐⭐⭐⭐

28.11.2020 18:43
Antworten
Outblast

Super lecker! Vielen Dank und ein frohes Fest. :)

08.12.2015 17:12
Antworten
fgerstenberg

Super Nussecken, waren gleich aufgegessen!

25.11.2015 18:57
Antworten
Marlies_La

Habe mich genau an das Rezept gehalten und muß sagen, traumhaftes Ergebnis, auf jeden fall 5 Sterne. Auch meine Familie möchte sich an dieser Stelle bedanken und hat mir vorgeschlagen beim nächsten mal den Belag zu verdoppeln. Bestimmt auch eine tolle Idee

20.09.2015 11:13
Antworten
ginazora

Habe die Nussecken nach der Anleitung zubereitet! Waren supersüß und haben lecker gemundet! Rezept kann ich nur empfehlen! Die Frauen liegen einem zu Füßen, wenn du diese Nussecken hervorholst!!!

20.05.2015 16:10
Antworten
tabums1101

Leicht zu machen und ober lecker!

22.11.2014 19:13
Antworten