Schneller Schokoladen-Nutella-Tassenkuchen


Rezept speichern  Speichern

für die Mikrowelle

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (83 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 30.10.2014



Zutaten

für
3 EL Mehl
3 EL Zucker
3 EL Kakao
3 EL Sonnenblumenöl
1 Ei(er)
2 EL Nutella
¼ Pck. Backpulver
3 EL Milch
1 EL Schokostreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Minute Gesamtzeit ca. 6 Minuten
Eine etwas größere Tasse bereitstellen. Mehl, Zucker, Kakao und Backpulver in die Tasse geben und verrühren. Dann das Ei, Öl, Milch und Nutella dazugeben. Es geht auch ohne Nutella, wird aber dementsprechend nicht so süß.

Alles gut verrühren und für ca. 1 1/2 Minuten in die Mikrowelle stellen, nach ca. 20-30 Sekunden aber mal umrühren. Wer den Kern eher flüssig mag, kann den Kuchen auch nur für ca. 50 Sekunden in die Mikrowelle stellen. Nicht stürzen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MoniqueLindemann

Unglaublich lecker, wirklich! Lediglich beim Zucker habe ich gespart und Honig verwendet. Bei meinem ersten Versuch fand ich den Kern zu flüssig, vielleicht habe ich aber die Zeit falsch eingeschätzt, in einer Tasse sieht man eben auch nicht wie weit er tatsächlich ist. Heute habe ich den Kuchen in einer relativ flachen Müslischale gebacken und er war super fluffig, vielen Dank für das tolle Rezept.

12.09.2021 20:27
Antworten
Kathrin1501

Sehr lecker, ich habe nichts zwischendurch gerührt. In meiner großen Tasse war er bei 700Watt in 2,5 Minuten fertig.

17.08.2021 15:53
Antworten
Xxrawrr

Sehr leckeres Rezept! Bei normalen Tassen sollte weniger als die Hälfte mit Teig gefüllt sein, dann gibt es auch keine Sauerei ;) durch das Backpulver geht der Teig ganz schön hoch, ist dadurch aber auch unglaublich fluffig Sollte auch eigentlich jedem gelingen können, wenn man aufpasst und sich mit seiner Mikrowelle gut auskennt

07.07.2021 22:02
Antworten
zeynepsari93

Der ist sooo fluffig und lecker geworden

12.03.2021 09:45
Antworten
j_ennifeer

Also ich habe den Tassen Kuchen heute das erste Mal ausprobiert und muss sagen, es ist erst mal alles über gelaufen.. Habe dann die tassen raus geholt, ungerührt, die Mikrowellen Platte gereinigt und die tassen wieder in die mikro gestellt, dann wieder das selbe Spiel von vorne. Alles noch flüssig, alles über gelaufen.. Wieder alles gereinigt, ungerührt und dann die tassen einzeln hinein gestellt (hatte 2 vorbereitet) nur auf 40 sek. Gestellt und siehe da sie sind perfekt, zwar nur noch die Hälfte drin aber geschmacklich und von der Konsistenz sehr gut. Ich würde beim nächsten mal das Backpulver weg lassen, denke das war der Grund. Auf gutes gelingen. Ach ja ich hatte normale 330ml tassen genutzt.

04.03.2021 20:32
Antworten
Silvia1103

Wie viel Watt muss man einstellen???

09.11.2015 20:27
Antworten
PoorStudent

Meine hat 1000Watt (100%) und ich habe den Kuchen dabei für 30 Sekunden drin gelassen, dann umgerührt und dann 1 Minute - 1,5 Minuten drin gelassen. Konsistents war dann fest genug um den Kuchen auf ein Teller zu stürzen.

21.03.2018 21:43
Antworten
FroNatur

Ich habe den Tassenkuchen im Backofen gebacken. Bei 200 Grad ca. 25 Minuten . Für alle, die keine Mikrowelle haben. Liebe Grüße, Zuckerschnute

08.09.2015 21:21
Antworten
123juhasz3

Geht dann nicht die Tasse kaputt?

17.02.2020 13:34
Antworten
okami96

Also ich habe das Rezept jetzt das zum ersten Mal ausprobiert und muss sagen, dass es wirklich klasse schmeckt. Manchen meint es wohl zu süß zu sein, zumindest fand meine Schwester dies so, aber für echte Naschkatzen erscheint es genau richtig. Nur hätte ich die Angabe mit der größeren Tasse ernster nehmen sollen, aber was soll's, beim zweiten mal hat es geklappt. Alles in allem ein ganz gutes Rezept, das man allen, die auf süßes stehen, als schnell zuzubereitenden Snack, empfehlen kann.

28.07.2015 19:37
Antworten