Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.12.2014
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 366 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.12.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 g Lachsfilet(s)
Apfel, leicht säuerlich
Zwiebel(n)
1 Prise(n) Speisestärke
1 Prise(n) Grieß
1 Schuss Olivenöl
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
1 Glas Kartoffel(n), gegart
 etwas Butter
2 Prisen Rosmarin
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
200 ml Milch
 etwas Butter
2 EL Speisestärke, für die Sauce
1 EL Dill
1 Prise(n) Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Es ist ein wenig Multitasking gefragt, sodass am Ende die Kartoffeln gerade braun sind, gleichzeitig der Lachs fertig, und die Sauce bereits gekocht ist. Ich empfehle daher, vorher einmal das Rezept zu lesen, um sich der einzelnen Schritte bewusst zu werden. Die Sauce und die Kartoffeln dauern normalerweise etwas länger als der Fisch, also damit auch zuerst anfangen.

Für die Kartoffeln eine große, gut beschichtete Pfanne auf mittlerer Hitze vorheizen und die Butter schmelzen. Dann die Kartoffeln gut abtropfen lassen, halbieren und in die Pfanne geben. Wenig bewegen, damit die Kartoffeln goldgelb werden.

Für die Sauce einen kleinen Topf auf mittlerer Hitze vorheizen und ebenfalls Butter schmelzen. Dann einen guten Schuss von der Milch in eine Schüssel geben und klumpenfrei mit Speisestärke vermischen. Den Rest der Milch in den Topf zur geschmolzenen Butter geben und leicht aufkochen. Dabei die angerührte Speisestärke langsam in den Topf geben und köcheln lassen, bis sich eine Sauce ergibt. Dann die Gewürze dazu geben und nach Geschmack mit Salz ergänzen.

Für die Kruste vom Lachs nun den Apfel und die Zwiebel schälen und sehr klein hacken. Alternativ einen Hacker benutzen, bis eine stückige Masse entsteht. Das Öl, Salz, Pfeffer und Zucker nach Gefühl untermengen. Die Apfel-Zwiebel-Masse mit einer Kuchengabel auf dem trocken getupften Lachs dick verteilen, die Hautseite unbehandelt lassen. Über die Masse durch ein Sieb etwas Grieß und Speisestärke rieseln lassen und mit der flachen Hand ganz leicht in die Masse drücken.

Den Lachs nun in einer extra Pfanne auf 3/4 Hitze zuerst auf der Hautseite braten, wenig bewegen, sodass die Haut kross wird. Dann erneut etwas Öl hinzugeben, den Lachs auf die Kruste wenden und im frischen Öl etwas braten/frittieren. Mit dem Finger sollte man auf der nun sichtbaren Hautseite erfühlen, wie sehr der Fisch bereits gegart ist. Ziel sollte ein leicht glasiges, aber heißes Inneres des Filets sein.