Amaretto-Mandel-Kuchen mit Marzipan


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 02.01.2015



Zutaten

für
50 g Marzipanrohmasse
5 m.-große Ei(er)
75 g Zucker
8 EL Amaretto oder Mandellikör
100 g Weizenmehl
20 g Speisestärke
2 TL, gestr. Backpulver
100 g Mandel(n), abgezogen, gemahlen
100 g Butter, zerlassen, abgekühlt
150 g Zartbitterschokolade
Handvoll Mandelblättchen, leicht geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 20 Minuten
Eine 26-cm Springform fetten und bemehlen. Den Backofen vorheizen auf Ober-/Unterhitze, 180 °C, oder Heißluft, etwa 160 °C.

Für den Teig das Marzipan in Stücke schneiden und die Eier trennen. Das Eigelb, den Zucker, das Marzipan und 2 EL Amaretto mit einem Mixer gut verrühren.
Das Mehl mit der Speisestärke, dem Backpulver und den Mandeln mischen, mit der Butter auf mittlerer Stufe unter die Eigelbmasse rühren. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben.

Den Teig in die Springform geben und glatt streichen. Die Form auf den Rost in den Backofen schieben und den Kuchen etwa 40 bis 45 Minuten lang backen. Den Kuchen eventuell nach etwa 30 Minuten Backzeit mit Backpapier belegen, damit er nicht zu dunkel wird.

Den Kuchen aus der Form lösen und auf einen Kuchenrost setzen. Die Kuchenoberfläche mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit dem restlichen Amaretto beträufeln. Den Kuchen erkalten lassen.

Für den Guss Schokolade hacken und in einem kleinen Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Den Kuchen mit dem Guss überziehen und mit den Mandelblättchen bestreuen. Die Schokolade fest werden lassen, den Kuchen einige Zeit abkühlen lassen

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Roxic

So, dann werde ich mal als Erste meinen Kommentar hinterlassen :D Also, sagen wir mal so, wenn es ein herber Kuchen sein soll, ist es gelungen. Andernfalls finde ich das Rezept sehr ausbaufähig, der Kuchen war recht trocken und hat nur sehr wenig nach Marzipan oder Amaretto geschmeckt. Er war generell sehr bitter. Mir hat die süße Gegennote zur Zartbitterschokolade da wirklich ein bisschen gefehlt. So ist der Kuchen recht fad und könnte definitiv mehr Geschmack vertragen. Vor allem von Fett und Marzipan könnte man gerne die doppelte Menge nehmen.

12.09.2016 08:36
Antworten