Süßkartoffel-Kohlrabi-Gratin


Rezept speichern  Speichern

auch als vegetarische Variante

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 15.12.2014



Zutaten

für
1 große Süßkartoffel(n)
2 m.-große Kohlrabi
200 g Sahne
100 g Kochschinken, n. B.
1 kleine Zwiebel(n)
80 g Emmentaler
1 TL Koriander
1 TL Kardamom
1 TL Currypulver
1 Msp. Cayennepfeffer
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
1 TL Kreuzkümmel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Kohlrabi und die Süßkartoffeln in etwa 1 cm große Würfel schneiden und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Die Süßkartoffeln brauchen je nach Würfelgröße etwa die Hälfte der Zeit der Kohlrabi.

Die Zwiebel und optional den Schinken klein schneiden und in etwas Öl glasig dünsten. Mit der Sahne ablöschen und mit Kardamom, Curry, Kreuzkümmel, Koriander, Cayennepfeffer und Salz und Pfeffer würzen.

Die Gemüsewürfel in eine mittelgroße Auflaufform geben und die Soße darüber gießen. Den Emmentaler darüber streuen und im vorgeheizten Ofen etwa 15 - 20 min gratinieren, bis der Käse leicht bräunlich wird.

Dazu passt gut Reis oder Fladenbrot, man kann den Gratin allerdings auch sehr gut als Hauptgericht servieren.

Wer etwas weniger Soße mag, kann gerne die Sahnemenge reduzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ani7000

Sehr lecker und schnell gemacht. Super Kombi auch ohne Schinken

23.03.2019 12:40
Antworten
Ms-Cooky1

Sehr, sehr lecker! Danke 🍠

04.07.2018 09:02
Antworten
Kundry3

Habe das Rezept heute mit leichten Abwandlungen nachgekocht und bin erstaunt gewesen, wie lecker dies simple Gericht ist.... habe statt 200 ml Sahne 100g Creme leicht mit Kräutern verwendet und 200 ml Gemüsesud...das Gemüse hatte ich nicht blanchiert sondern 15 Minten im Varoma des Thermomix gegart. Ein leckeres , leichtes Gericht.

22.07.2017 21:46
Antworten
garoa

Uns hat es sehr gut geschmeckt. Dafür gebe ich volle Punktzahl. Danke für das Rezept.

13.02.2017 09:44
Antworten
alittlfreak

Hhhhhhmmm,sehr lecker und mal was anderes! Hab die Soße erst mit Wein abgelöscht und dann die Sahne zugegeben. Koriander habe ich weggelassen,den mag ich nicht. Alles in allem ein tolles Rezept, das wieder auf den Tisch kommen wird.

20.04.2016 18:51
Antworten
Kvothe13

Sehr leckere Kombination, auch ohne Schinken :) Da ich etwas mehr Sauce wollte und natürlich nicht genug Sahne hatte, hab ich noch etwas von dem Sud vom Blanchieren dazu getan.

29.03.2016 19:53
Antworten