Konfetti-Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Schokoladenkuchen mit bunter Biskuitfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. pfiffig 26.10.2014



Zutaten

für

Für den Teig: (3 Biskuitteige)

6 m.-große Ei(er)
3 EL Wasser, warm
210 g Mehl
3 Beutel Lebensmittelfarbe, (Pulver)
150 g Zucker
3 Prise(n) Salz
150 g Aprikosenkonfitüre

Für den zweiten Teig: (Rührteig)

200 g Butter oder Margarine
180 g Zucker
1 Prise(n) Salz
5 m.-große Ei(er)
50 g Schmand
250 g Mehl
2 TL Backpulver
60 g Kakaopulver
100 ml Milch

Außerdem:

150 g Kuchenglasur, Zartbitter
3 EL Zuckerstreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Stunden 30 Minuten
Für die Füllung (6 Biskuitteig-Stange) den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nun nacheinander drei bunte Biskuitteige backen (Farbe nach Belieben): Jeweils 2 Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz kurz schlagen, dann 20 g Zucker zugeben und zu festem Eischnee schlagen. Das Eigelb mit 1 EL warmen Wasser, 30 g Zucker und einem Beutel Lebesmittelfarbe cremig rühren. 70 g Mehl auf die Eiercreme sieben und zusammen mit dem Eischnee unterheben.

Die Biskuitteige jeweils auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen (etwa 1,5 cm hoch) und 12-14 Minuten backen. Anschließend mindestens 1 Std. auskühlen lassen.

Aus jedem der drei fertigen Biskuitteige ca. 80 Kreise (Durchmesser ca. 1,5 cm) ausstechen. Jeweils 40 davon mit Aprikosenmarmelade bestreichen und zusammenkleben, so dass von jeder Farbe 2 Stangen von der Länge der Kastenkuchenform entstehen.

Die Biskuitteig-Stangen in Frischhaltefolie wickeln und einfrieren (am besten über Nacht). Dadurch sind sie stabiler, wenn man sie später in den Rührteig einsetzt.

Für den Rührteig den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter mit Zucker und Salz schaumig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren, danach den Schmand, bis eine cremige Masse entstanden ist. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen und zusammen mit der Milch kurz in den Teig rühren.

Eine Kastenform gut fetten und bemehlen. Den Boden der Form mit Rührteig bedecken, dann zwei (tiefgefrorene) Biskuitstangen einsetzen, mit Rührteig bedecken, weitere Biskuitstangen einsetzen und so fortfahren. Ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Kuchen kurz abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

Den Kuchen nach dem Auskühlen mit Schokoladenglasur bestreichen und mit Zuckerstreuseln bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Guismo1986

kann mir bitte jemand helfen. Ich versuche es jetzt zum 4 mal . Genau nach Anweisung. Jedesmal kommen die Stangen beim backen hoch. Ich versteh das nicht

13.12.2016 16:55
Antworten
Logokatsch

Eine Freundin hat es mit einem Herz in der Mitte gebacken. es hat gut funktioniert uns sah sehr gut aus. probiere es doch einfach aus und berichte wie es geklappt hat! Dein Freund wird sich sicher freuen!

01.02.2016 16:13
Antworten
Logokatsch

Hi Sarah! ich habe es mit nem Auto zum Kindergeburtstag probiert-> siehe Bild. Es

01.02.2016 16:12
Antworten
Sarah10041986

Hallo. Hat das Rezept jemand schon mal gebacken und Herzen eingebaut? Würde den Kuchen gerne meinem Freund backen aber ich weiß nicht ob man die Herzen dann noch erkennen kann

25.01.2016 11:42
Antworten
Logokatsch

Was für eine geniale Idee!! Hier lohnt sich der Aufwand definitiv!! Ich habe den Kuchen zum Kindergeburtstag meines Sohnes gebacken. Innen drin habe ich kein Konfetti gemacht, sondern ein Auto. (Ich habe auch ein Bild hochgeladen). Jeder war verblüfft und alle haben gestaunt, wie das Auto in den Kuchen kommt!! Ich habe also nur einen bunten Biskuitteig gebacken und diesen Teig für das Auto mit rotem Götterspeisenpulver gefärbt. Wie im Rezept beschrieben habe ich von dem Teig ganz viele Autos Ausgestochen, zusammen geklebt mit Marmelade und ab ins Gefrierfach. Ich liebe dieses Rezept- nicht nur lecker sondern auch ein echter (!!!!!) Hingucker. Ich werde wohl zu sämtlichen Anlässen meine Gäste mit etwas Neuem im Kuchen überraschen ... Sterne, Häschen, Tannenbaum, Rentier, Fuß ... was meine Ausstechförmchen eben hergeben. Vielen Vielen Dank für diese geniale Idee!!!!

30.12.2015 23:00
Antworten
ApolloMerkur

Hallo KalleundKa14, vielen Dank für Deinen Kommentar und die Bewertung. Ich freue mich, dass der Kuchen Dir zugesagt hat. Für das Inlay braucht man schon etwas Zeit, das stimmt. Meistens mache ich das schon vorher, wenn ich Zeit habe und friere die Stangen ein. Mit den Resten mache ich es wie Du, auch einfach einfrieren. Dann hat man gleich einen Vorrat für das nächste Mal. Man kann aus dem übrig gebliebenen Biskuit aber auch größere Kreise aussteche (8cm) und Törtchen daraus basteln. Diese Törtchen mit buntem Biskuit kann man in meinem Fotoalbum sehen. Danke für's Ausprobieren und Deine Rückmeldung, LG, Andrea

21.02.2015 08:36
Antworten
KalleundKa14

Hallo! Der Kuchen war grundsätzlich sehr lecker! Vor allem ein wirklich angenehm schmeckender Schokokuchen. Die Optik ist wirklich entzückend! Der Backaufwand nicht ganz so...Am Ende hatte ich viel zu viele Kreise aus Bisquit. Und fast wunde Fingerspitzen vom Ausstechen. Wer Zeit hat: Backen! Nächstes Mal werde ich wohl mal versuchen etwas mehr Bisquit auf einmal zu machen, ihn zu dritteln, zu färben und auf ein bis zwei Blechen zu backen.Vielleicht mache ich auch Regenbogen Bisquit. Alles in Allem ein süsser Kuchen! Die restlichen Kreise habe ich im TK gelassen und kann jetzt zumindest mal einen schnellen Konfettikuchen backen.

20.02.2015 04:07
Antworten