Schwarzwälder Kirschtorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rikes Backschule - Tortenträume, für eine 26er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 4.78
 (418 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 03.11.2014 5563 kcal



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

5 Ei(er)
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125 g Mehl
2 TL, gestr. Backpulver
50 g Speisestärke
15 g Kakaopulver, ungesüßt

Für die Füllung: (Kirschfüllung)

350 g Sauerkirschen aus dem Glas
30 g Speisestärke
25 g Zucker
3 EL Kirschwasser

Für die Füllung: (Sahnefüllung)

800 g Schlagsahne
40 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif

Zum Verzieren:

100 g Schokoladenraspel
50 g Kirsche(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
5563
Eiweiß
84,95 g
Fett
326,18 g
Kohlenhydr.
544,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Für eine 26ere Springform.

Die Eier trennen. Die Eiweiße mit Hälfte des Zuckers steif schlagen. Die Eigelbe mit dem übrigen Zucker cremig schlagen. Dann die Eigelbmasse auf das Eiweiß geben und unterrühren. Das Mehl mit Backpulver, Speisestärke und Kakao mischen und vorsichtig auf die Teigmischung sieben. Den Vanillezucker dazugeben. Alle Zutaten mit einem Löffel vermengen.

Den Teig in einer mit Backpapier ausgelegten Springform glatt streichen, auf den Rost in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen den Springformrand entfernen, den Boden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen. Den Springformboden entfernen und den Biskuitboden erkalten lassen.

Für die Kirschfüllung die Sauerkirschen auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Flüssigkeit dabei auffangen und 250 ml abmessen. Die Speisestärke mit Zucker und 4 EL von der Flüssigkeit anrühren. Die übrige Flüssigkeit zum Kochen bringen, die angerührte Stärke in die vom Herd genommene Flüssigkeit einrühren, kurz aufkochen, die Kirschen unterrühren und kaltstellen. Mit Kirschwasser abschmecken.

Die Sahne mit Zucker, Vanillezucker und Sahnesteif sehr steif schlagen. Da es sich um sehr viel Sahne handelt, empfiehlt es sich, die Sahne in zwei Etappen steif zu schlagen.

Von dem Biskuitboden das mitgebackene Backpapier vorsichtig abziehen und den Boden zweimal waagerecht mit einem großen, scharfen Messer durchschneiden. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen, den Springformring wieder anlegen, dadurch lässt sich die Torte leichter stapeln.

Die Kirschmasse und 1/3 der Sahnecreme draufstreichen. Den mittleren Boden auflegen, leicht andrücken und mit der Hälfte der restlichen Sahnecreme bestreichen. Den oberen Boden auflegen und leicht andrücken. 3 EL der Sahnecreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und beiseitelegen.

Die Tortenoberfläche und den Tortenrand mit der übrigen Creme einstreichen. Mit der Creme aus dem Spritzbeutel, Raspelschokolade und Kirschen verzieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sächsytogo

Endlich ein Rezept, daß die wahre benötigte Menge an Sahne berücksichtigt.

30.04.2022 20:10
Antworten
sabrinawasemann

Das Rezept ist super. Hab ihn gebacken für mein Schwiegervater zum 80. Geburtstag. Ist richtig gut angekommen. Rezept ist gespeichert

15.04.2022 19:44
Antworten
almutwoggon

Kann ich den Boden schon am Vortag backen und dann am nächsten Tag fertig machen?

14.04.2022 20:47
Antworten
Hobbybäckerin2711

Das ist bei Biskuit sogar sehr zu empfehlen. Am nächsten Tag lässt er sich nämlich viel besser durchschneiden.

24.04.2022 12:13
Antworten
Aileen1

Einfach lecker, ich habe noch nie so einen super lockeren und saftigen Biskuit gegessen !

06.04.2022 21:15
Antworten
seehofudo

Hallo, das war meine erste Torte. Habe mich an das Rezept gehalten und das Video angeschaut. Die Torte ist absolut perfekt geworden. Super im Geschmack und nicht zu mächtig. Der Feinschliff und die Verzierung hat zwar etwas gedauert, wird aber sicher beim nächsten Mal schneller gehen. Ich hatte eine 30cm Form, da wurde es mit der Teighöhe etwas knapp, Also entweder eine 28 er Form nehmen oder die Buiskuitboden-Zutaten etwas erhöhen (z.B. für 6 Eier). Dann einfach mit langem Riffelmesser in 3 Lagen schneiden. Tolles Rezept.

20.05.2015 12:04
Antworten
König_Artur

Im Rezept steht doch 26er Springform.

05.08.2017 12:54
Antworten
fazi

Hallo, ja diese Torte ist prima und einfach herzustellen. Das Video ist dafür eine perfekte Orientierung. Sehr lecker. Die Mengenangabe für den Kakao scheint mir auch etwas wenig. Der Boden war eher schokobraun statt dunkel. Nächstes Mal werde ich weniger Mehr/Stärke nehmen und doppelt soviel Kakao. Dann wird der Boden noch dunkler und der leicht herbe Geschmack rundet die Torte noch mehr ab. Sehr zu empfehlen!

17.05.2015 16:18
Antworten
MissFroggy

Hallo, ich habe zu Ostern diese leckere Torte gemacht. Dank des tollen Videos einfach herzustellen. Aber ich glaube, die Grammangabe für das Kakaopulver stimmt nicht. Habe 15g genommen und der Boden ist nicht wirklich dunkel geworden. Das macht aber nichts. Schmeckt trotzdem toll. Jeder wollte ein großes Stück. Werde ich wieder machen. Danke.

06.04.2015 19:33
Antworten
karolagloria

Hallo, ich kaufe den fertigen. Der ist prima und alles geht schneller!

17.01.2021 14:29
Antworten