Haschee


Rezept speichern  Speichern

einfache Hackfleischsoße ohne viel Schnickschnack

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 25.10.2014 472 kcal



Zutaten

für
250 g Hackfleisch, gemischt
1 m.-große Zwiebel(n)
2 EL Gewürzmischung, (Hackfleischgewürz von Baumfrau, s. Datenbank)
2 EL Tomatenmark
1 EL Tomatenmark, scharf
1 TL Oregano, getrocknet
1 EL Mehl
250 ml Wasser
1 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
472
Eiweiß
30,60 g
Fett
33,10 g
Kohlenhydr.
13,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
In einem nicht zu weiten Topf das Öl erhitzen und das Hackfleisch scharf, bei hoher Hitze, krümelig braten. Dann das Hackfleischgewürz (alternativ Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß und scharf, Curry und etwas Kreuzkümmel) zugeben und gut durchrühren. Dann die gehäutete und fein gewürfelte Zwiebel zugeben und ebenfalls kurz mit braten. Am Topfboden beginnt es sich langsam braun zu verfärben. Jetzt schnell das Tomatenmark zugeben und kurz mit anschwitzen. Dann zügig mit dem Mehl stäuben damit nichts anbrennt.

Jetzt mit dem kalten Wasser nach und nach, bis zur gewünschten Konsistenz auffüllen und aufkochen lassen. Den Oregano zugeben. Nun bei geringer Wärmezufuhr 20 min. köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Nochmals probieren und bei Bedarf nachwürzen.

Mit Pasta und Blattsalat servieren.

Das Rezept für die Hackfleisch-Gewürzmischung findet man hier:
https://www.chefkoch.de/rezepte/1631351270734595/Hack-Gewuerzmischung-selbstgemachtes-Fix-fuer-Hackfleisch.html

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kondimaus06

Richtig lecker. "Baumfrau" ist immer genug da :-) Schärfe, Salz und Geschmack hat bei uns alles bestens gepasst.

22.04.2021 17:18
Antworten
Lanie-Me

Hallo Dacota, als ich die Bilder zu Deinem Rezept sah, dachte ich mir: Wow, die Soße ist schön dunkel, fast wie früher bei meiner Mutter und musste es ausprobieren. Ich hielt mich genau an die Anweisungen und habe mir auch die Würzmischung gemixt und wollte jetzt nachfragen ob die Dosierung der Gewürzmischung mit 2 EL korrekt ist und nicht vielleicht 2 TL reichen würden? Bei mir war das Gericht versalzen, ich habe versucht mit mehr Flüssigkeit das auszugleichen, aber es half nicht. Die Gewürzmischung machte mich schon skeptisch, Curry und so viel Salz. Ich benutze auch gerne etwas Curry in meinen Hackfleischgerichten, das unterstreicht den Geschmack. Doch hier war (neben dem salzigen) der Currygeschmack (ich benutzte ein mildes Currypulver) für meinen Geschmack zu dominant und das bestärkte meine Zweifel an der angegebenen Dosierung, der Würzmischung. Nicht falsch verstehen, ich möchte Dein Rezept nicht schlecht reden, essen ist Geschmackssache :-). Leider waren hier meine Erwartungen anders.

09.04.2021 17:35
Antworten
Dacota2006

Hallo, kein Problem. Wichtig ist beim Herstellen der Gewürzmischung (habe ich auch dort kommentiert), dass man nur gestrichene Teelöffel verwendet und dafür sehr gehäufte Esslöffel Paprika-so ist sie für uns am Besten. Mittlerweile habe ich immer 300g Packungen Hack da und verwende zwei gestrichene EL der Mischung. Wichtig ist dann auch wirklich nur mit Wasser abzulöschen. Für uns ist die Soße dann immer perfekt (könnte ich für meinen Mann jede Woche kochen) und auch meine Arbeitskollegin möchte immer die Gewürzmischung von mir. Kann dir leider nur 2 Vorschläge machen: die Gewürzmischung noch mal herstellen und den Salzgehalt nach eurem Geschmack reduzieren-Soße nachsalzen ist einfacher als versalzen wegzubekommen 🙈☺️ Oder das Haschee mit den o.g. einzelnen Gewürzen (Menge nach eurem Geschmack) noch mal zu kochen. Würde mich sehr freuen ☺️ Liebe Grüße Dacota2006

10.04.2021 07:57
Antworten
SaschJ

Schmeckt richtig lecker , aber meins ist irgendwie ziemlich scharf :-)

16.02.2021 15:22
Antworten
Dacota2006

Hallo, das kann am Paprika edelsüß liegen. Hatte mir kürzlich 1kg gekauft und die Gewürzmischung wie immer hergestellt und konnte mein Haschee fast nicht essen. Habe dann auch noch ein Gulasch so scharf gehabt, das ich dann den Paprika verdächtigt habe. Daraufhin habe ich die Firma angeschrieben und die Rückstellprobe ergab eine höhere Schärfe, „aber noch in der Norm“, wobei ich es wirklich nur schwach dosiert wie rosenscharfen Paprika einsetzen kann 🙄☺️ Die Menge reicht mir jetzt für die nächsten 5-10 Jahre😂 Dann kommt natürlich noch das scharfe Tomatenmark dazu.... Vielleicht noch mal ausprobieren 😊 Liebe Grüße Dacota2006

16.02.2021 19:17
Antworten
Fluse13

Hallo Simone, das ist einfach das optimale Rezept, wenn es schnell gehen muss und man trotzdem etwas leckeres essen möchte :-). Nach dem Stäuben mit Mehl habe ich das Ganze erst mal mit einem großzügigen Schuss Rotwein abgelöscht, danach ging es aber mit Wasser weiter. Die angegebene Menge hat für 2 x 2 Teller gereicht. Herzlichen Dank für das Rezept. Liebe Grüße, Birgit

15.09.2015 20:34
Antworten
Kaffeeline

Ein wirklich schönes, sehr schnelles und einfaches Rezept. Gewürzt habe ich mit deiner alternativ Auswahl an Gewürzen und dazu gab es selbst hergestellten Kartoffelpüree und Salat. Vielen Dank für das leckere Rezept, uns hat es vorzüglich geschmeckt. LG Kafffeeline

13.09.2015 14:37
Antworten
Dacota2006

Hallo Kaffeeline, vielen Dank für Deinen netten Kommentar und die tolle Bewertung! Ich freue mich immer sehr wenn anderen meine/unsere Rezepte auch sehr gut schmecken:()) Liebe Grüße Dacota2006

13.09.2015 15:36
Antworten
Monilein27

Hallo Simone, ein tolles, schnelles Rezept, das es ganz bestimmt noch öfter geben wird. Hab nur noch ein Stückchen Sellerie und eine Karotte im Kühlschrank gefunden die weg mussten, ganz klein gewürfelt und mit der Zwiebel und dem Hackfleisch angebraten. Liebe Grüße Moni

12.01.2015 14:42
Antworten
Dacota2006

Hallo Moni, habe gerade gesehen, dass ich auf Deinen Kommentar noch nicht geantwortet habe. Vielen Dank fürs ausprobieren und schön das es geschmeckt hat! Karotte hab ich auch schon manchmal dazugegeben, je nachdem was der Kühlschrank gerade hergab;-) Liebe Grüße Simone

13.09.2015 15:32
Antworten