Zutaten

500 g Mehl
300 ml Wasser, eher nach Bedarf
8 EL Öl, nach Gusto Olivenöl
1 TL Salz
250 g Quark, 40%
200 g Crème fraîche
 n. B. Salz und Pfeffer
 n. B. Knoblauchpulver
Zwiebel(n), wahlweise mehr
200 g Speck, fertig gewürfelt, oder durchwachsener Bauchspeck
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen mit Blech auf 250° C vorheizen.

Das Mehl in eine Schüssel sieben und das Salz zugeben. Das Öl und ca. 100 ml Wasser hinzufügen und beginnen zu kneten. Dann nach und nach das restliche Wasser mit verkneten, aber nur so viel, dass eine kompakte, ausrollbare Masse entsteht.

Den Quark, Crème fraiche, Salz, Pfeffer und Knoblauch in einer Schüssel mit dem Schneebesen gut verrühren.

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. Die Speckwürfel bereitstellen oder den Bauchspeck in Würfel schneiden. Man kann selbst entscheiden, ob die Zwiebel- und Speckmenge ausreicht - manche mögen den Flammekuche üppig belegt, andere weniger.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche nochmals gut durchkneten, 1/4 davon hauchdünn auswellen und auf ein Backpapier legen. Mit 1/4 der Quarkmasse bestreichen und mit je 1/4 der bereitgestellten Zwiebeln und Speckwürfel bestreuen.
Das heiße Blech aus dem Ofen nehmen und zügig das Backpapier mit dem Flammekuche draufziehen. Das ist besser, da dann nicht erst noch das Blech heiß werden muss.

Dann ca. 10 Minuten knusprig backen, rausnehmen und am besten gleich servieren. "French-like" auf ein großes Holzbrett legen und vierteln.
Das Blech gleich wieder in den Ofen schieben und den nächsten Flammekuche zubereiten. Während dieser dann im Ofen ist, kann auch die geschätzte Köchin oder der geschätzte Koch sein Werk genießen!
Ihr könnt natürlich auch gleich alle vier Flammkuchen vorbereiten und nacheinander in den Ofen schieben. Dann entfällt das Zubereiten, während die anderen essen.

Variationen: mit Käse bestreuen, Champignons oder anderem Gemüse belegen.