Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Topfbrot


Rezept speichern  Speichern

Vollkornbrot

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 09.12.2014



Zutaten

für
1 Würfel Hefe
500 ml Wasser, lauwarm
400 g Dinkelvollkornmehl
100 g Buchweizen - Vollkornmehl
150 g Sonnenblumenkerne
2 EL Apfelessig
1 EL Fenchelsamen
1 EL Thymian, getrocknet
1 EL, gestr. Kümmel
2 TL, gehäuft Meersalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
In einer Schüssel den frischen Hefewürfel mit 500 ml lauwarmen Wasser auflösen. (Keine Angst vor frischer Hefe - nicht darüber nachdenken). Das ganze Mehl, Körner, Gewürze, Essig und Salz dazugeben und mit einem Löffel verrühren. Der Teig ist ganz cremig. Die Schüssel mit dem Teig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Platz etwas quellen lassen, ca. 1/2 Std. Je kälter der Ort, je länger die Zeit. Ich stelle sie immer auf den warmen Kachelofen, wobei sich der Teig fast verdoppelt.
Den Teig einmal kurz umrühren und in einen beliebigen, gefetteten Kochtopf füllen. Je breiter der Topf umso flacher das Brot. Mein beschichteter Topf hat 20 cm Durchmesser. Wer mag, kann den Teig im Topf nun noch einmal quellen lassen. Ansonsten in den kalten Backofen schieben, vorletzte Schiene, bei 180 Grad 50 Min. goldbraun backen.
Evtl. am Ende das Brot aus dem Topf schütten und den Boden mit dem Finger klopfen. Ist das Geräusch nicht dumpf, dann muss das Brot nochmal 10 Min. weiter gebacken werden. Zusätzlich könnt ihr auch mit einem Holzstäbchen testen.
Das Brot auf einem Gitter schön auskühlen lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

essnixx

Vielen Dank für dieses einfaches Rezept. Das erste Mal im Original nachgebacken mit Sonnenblumen, Kürbis und allen anderen Körnern die ich noch gefunden hab. Lecker. Das zweite Mal mit Walnüssen und heute mit Oliven. Ausser Salz und gemahlene Kümmel hab noch Thymian und anstatt Essig hab das Wasser aus dem Olivenglas verwendet. Es ist sehr sehr lecker geworden. Mit diesem Rezept geht Brot backen auch schnell.

05.02.2016 15:04
Antworten