Bewertung
(7) Ø4,22
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.12.2014
gespeichert: 108 (0)*
gedruckt: 1.639 (20)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.09.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
400 g Bohnen, (Wachtelbohnenkerne), getrocknet
600 g Bauchspeck, leicht geräuchert
Lorbeerblätter
1 Prise(n) Pfeffer, grob aus der Mühle
Nelke(n)
1 TL, gehäuft Zucker
2 EL Essig, (Weinessig)
1 EL, gehäuft Speisestärke, zum Andicken
Pimentkörner
Wacholderbeere(n)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag mit frischem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Kein Salz zugeben, da das Fleisch nachher salzig genug ist. Nelken, Piment und Wacholderbeeren mit dem Mörser leicht zerstoßen und zusammen mit den Lorbeerblättern in einem Teefilterbeutel zu den Bohnen geben.

Nach 1 Stunde Kochzeit den Bauchspeck (geräucherter Schweinebauch) zugeben und weitere 45 - 60 Minuten kochen. Nach meiner Erfahrung schmeckt der offene Schweinebauch (mild geräuchert) vom Metzger milder und angenehmer, als der eingeschweißte aus dem Supermarkt. Bei Bedarf immer wieder etwas Wasser nachgießen.

Fleisch kurz herausnehmen. Das Bohnenwasser mit Zucker und Essig abschmecken. Eine Messerspitze Natron soll die Verträglichkeit der Bohnen verbessern. Die Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen. Unter Umrühren in die kochende Bohnensuppe geben und aufkochen lassen, um das Ganze anzudicken. Danach das Fleisch wieder hineinlegen. Fertig. Jetzt nur noch den Teebeutel mit den Gewürzen entfernen.

Dazu passen Grüne Klöße.

Tipp:
Wachtelbohnen gibt es in Franken auf dem Markt. Sie sind fast schwarz mit lila oder braunen Flecken. Länge ca. 2,5 cm. Das Gericht sollte auch mit großen weißen Bohnenkernen kochbar sein. Das habe ich aber noch nicht probiert.