Buchweizen-Pancakes


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei, eifrei, milchfrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 21.10.2014



Zutaten

für
140 g Buchweizenmehl
60 g Kartoffelmehl
2 TL Backpulver
1 Msp. Salz
½ TL Vanille, gemahlen
2 EL Rohrohrzucker
200 ml Mandelmilch (Mandeldrink), gesüßt
100 ml Mineralwasser, mit Kohlensäure
1 EL Pflanzenöl
etwas Butter, bzw. Pflanzenöl für die vegane Variante

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Buchweizenmehl, Kartoffelmehl, Backpulver, Vanille, Salz und Zucker in eine Rührschüssel geben und vermischen. Mandelmilch und Pflanzenöl in einer Tasse, oder Messbecher verrühren, in die Rührschüssel geben und mit den restlichen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren. Zum Schluss das Mineralwasser hinzugeben und nicht zu lang rühren, sonst wird der Teig zu flüssig und die Kohlensäure verliert ihren Treibeffekt.

Nun etwas Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne zerlassen und mit einem Esslöffel die Pancakes in die Pfanne geben. Ich mag gern kleine Pancakes, deswegen benutze ich den Esslöffel als Portionierer.
Nun bei schwacher bis mittlerer Hitze backen, bis sich kleine Bläschen bilden und die Pancakes goldbraun an der Unterseite sind, dann einmal wenden und kurz von der anderen Seite backen.

Ich habe nach einigem Ausprobieren die Mengen etwas angepasst. Es lässt sich natürlich auch mit anderen Mehlsorten machen, ganz nach Geschmack, oder eben auch wie in meinem Fall Allergien. Ebenso lässt sich auch Sojamilch verwenden, mit Reismilch hat es leider nicht so gut geklappt, da diese sehr dünnflüssig ist.

Tipp:
Zum Ausbraten kann man auch Butter verwenden, dann sind die Pancakes aber nicht mehr vegan.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blume13

Hallo, ich bin auch sehr begeistert von Deinen Pancakes, denn die sind sehr lecker. Die ersten haben es nicht mal auf den Teller geschafft vor lauter probieren, Ich habe Bananeneis dazu gemacht, aber eigentlich benötigt man gar nicht unbedingt eine Beilage. Mach ich auf jeden Fall wieder! Danke fürs Rezept & Liebe Grüße blume13

25.08.2020 13:15
Antworten
Krümelmonster_68

Hallo, seitdem ich diese leckeren Pancakes das erste Mal gemacht habe, gibt es bei mir kaum noch andere. Inzwischen habe ich schon sehr viele Variationen probiert, mit Blaubeersoße, sehr lecker auch nur mit Ahornsirup. Und gestern habe ich den Teig als einen kompletten Pfannkuchen mit frischen Süßkirschen und Mandelblättchen probiert, und die belegte Seite dann in etwas Rohrzucker karamellisieren lassen, dazu dann ein wenig Vanillesoße. Hat auch wunderbar geschmeckt. Meine 5 Sternchen hatte ich schon hier gelassen, aber eigentlich sind dies viel zu wenige für ein so wunderbares und vielfältiges Rezept. Gruß vom Krümelmonster

16.06.2018 11:28
Antworten
maulwurf8

Super lecker und einfach in der Zubereitung. Vielen Dank

10.10.2017 11:54
Antworten
Back-Wahn

Tolles Rezept! Ist suuuper einfach, klasse gelungen und schmeckt richtig lecker. Aus Ermangelung an Mandelmilch und Mineralwasser habe ich Sahne verwendet, da ich keine Veganerin bin und habe etwas Wild-Berry-Limo dazu getan. Als Topping habe ich Preiselbeeren (Konfitüre) aus dem Glas dazu gegessen. War einfach nur lecker! :-) P.S. Im Normalfall bin ich kein Buchweizen-Freund

05.06.2017 19:47
Antworten
cookingspring

Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich hab schon lang mal nach Sachen mit Buchweizen gesucht u bin auf dein Rezept gestoßen... jetzt kriegt unser Kleinster eine Spezialdiät und hat sich RIESIG gefreut, dass es heute mal "was ungesundes" gab 😉 Volle Punktzahl! Die Kinder haben fast alles weggeputzt! Ich habe allerdings Maisstärke statt Kartoffelmehl genommen, hat auch super geklappt. Das wird jetzt wohl in den festen Speiseplan aufgenommen 😁

20.01.2017 16:15
Antworten
Beda99

War das lecker! Im Rahmen der noch ganz "frischen" Ernährungsumstellung für meine Tochter bin ich auf der Suche nach einem gluten- und eifreien Rezept bin ich auf diese super leckeren Pancakes gestoßen. Hatte zwar kein Kartoffelmehl, aber mit Reismehl ging es auch super. Hat uns allen toll geschmeckt, die gibt es bestimmt wieder

27.09.2016 21:50
Antworten
Pelmeniegold

Hallo ! Inspiriert durch eine kürzlich gesehene Sendung, in der Uwe Steimle ein Loblied auf Spreewälder Plinsen sang, versuchte ich mein Glück heute mit diesem Rezept. Dabei habe ich ein Drittel der Mehlmenge durch Buchweizenmehl ersetzt und auch nur mit 21 g Hefe gearbeitet. Reicht völlig aus. Das Ergebnis, nach 40 min Gehzeit war ein super Teig, den ich dann ganz langsam in der Pfanne ausgebacken habe. Die Plinsen waren sehr fluffig und schmeckten köstlich ! Bei Gelegenheit werde ich mal versuchen sie auf dem Blech im Ofen zu backen, müsste doch eigentlich auch möglich sein. Lecker! LG Pel

21.09.2016 17:50
Antworten
Magratknoblauch

Was für ein tolles Rezept! Hab es heute hier gefunden und gleich ausprobiert, die Mengenangaben funktionierten wunderbar, und die Pancakes sind superlecker geworden. Danke dafür! ☺️

25.08.2016 18:21
Antworten