Quarkmuffins plus Twix


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Super schnell und einfach zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 2
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.10.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Magerquark
1 Ei(er)
50 g Mehl
50 g Butter
2 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
100 g Frischkäse, z.B. Brunch "Zuckerschnute"

Außerdem:

2 Schokoriegel, (Twix, Klassik oder white)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Quark mit dem Ei in einer Schüssel cremig rühren. Den Frischkäse untermengen. Die restlichen Teigzutaten hinzugeben und alles gut vermischen.

Eine Muffinform gut ausfetten bzw. Papierförmchen verwenden und den Teig einfüllen. Das Twix in kleine Würfel schneiden und hinein drücken.

Ca. 25 Minuten bei 180 Grad im nicht vorgeheizten Ofen backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

s-fuechsle

.... ähm ja, zu schnell.... Liebe Grüße, s-fuechsle

21.01.2021 22:01
Antworten
s-fuechsle

Hallo Sallykitchenally, deine Quarkmuffins habe ich jetzt auch gebacken. Eigentlich fanden wir sie sehr lecker. Gut, ich habe auch Zucker dazu gegeben, aber nur etwas. Die Twix geben ja auch noch Süße ab! Ich hab übrigens Mini Twix klein gehackt und darüber gestreut. Bei mir sind es 9 Muffins geworden. Ein Schuß Milch kam auch noch mit hinzu. Vielen Dank für dein Rezept!.

21.01.2021 21:59
Antworten
Estrella1

Hallo! Ich muss mich meiner Vorschreiberin anschließen. Ich habe etwas mehr Vanillezucker in den Teig gegeben um ihn etwas zu süßen. Aus der Menge wurden bei mir 7 Stück, Habe sie auch, wie angegeben, in den kalten Backofen gestellt, sind auch schön aufgegangen. Leider wurden sie sehr blass und sind beim Abkühlen wieder zusammengesunken. Der Geschmack der Muffins ist sehr fade. Gibt es sicher NICHT wieder! LG Estrella

21.09.2016 20:06
Antworten
badegast1

Hallo, also ich frage mich manchmal wirklich., ob die Rezept-Einsteller die Rezpte überhaupt ausprobieret haben. Es fehlt hier z.B. komplett der Zucker. Ich habe 100g zugetan, das ist ok. Ich habe die Muffins testweise gebacken, weil ich sie eigentlich als Mitbringsel für meinen Sohn zum Geburtstag in der Schule backen wollte. Zum Glück habe ich das gemacht....weil werde ich nach meinem Ergebnis ganz gewiss nicht machen. Ich habe 12 Mufinns gebacken (1 Portion), und die sind sehr klein und ziemlich mittig eingefallen. Außerdem habe ich ich den Backofen vorgeheizt, sonst wären sie wohl gar nichts geworden...ich mußte die Backzeit soger um 5 Minuten erhöhen. Echt schade....Gästen kann ich die zumindest nicht anbieten. Das Rezept ist bei mir komplett durchgefallen, sorry!! Gruß Badegast

07.09.2016 12:38
Antworten