Bewertung
(10) Ø3,92
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.10.2014
gespeichert: 99 (1)*
gedruckt: 478 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 05.08.2014
333 Beiträge (ø0,19/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 Dose Bohnen, (weiße Riesenbohnen), 800 g
1 Dose Kidneybohnen, 800 g
2 m.-große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
3 m.-große Tomate(n)
1 EL, gehäuft Erdnussbutter
2 Tasse/n Gemüsebrühe
1 Tasse Rotwein, vegan
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Chiliflocken aus der Mühle
1 EL Sojasauce, dunkel
1 EL Sojasauce, (Ketjap Manis)
500 g Kartoffel(n)
2 EL, gehäuft Tapioka, oder Kartoffelstärke
4 Prise(n) Muskat
  Salz und Pfeffer
  Semmelbrösel, vegane
  Öl

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten grob würfeln.

Zwiebeln und Knoblauch in etwas Öl bei starker Hitze anbraten, bis Zwiebeln glasig sind. Herd auf Mittelhitze herunterschalten. Die Tomatenwürfel, das Wasser und den Wein dazugeben und so lange köcheln, bis die Tomatenwürfel weich sind. Die Erdnussbutter dazugeben und mit dem Mixstab jetzt alles fein pürieren. Die Bohnen, die Gewürze und die Sojasaucen dazugeben und alles auf kleinster Hitze ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen mit geschlossenem Deckel. Abschmecken und warm halten bis zum Servieren.

Für die Kroketten die Kartoffeln kochen, dann pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Stehen lassen bis die Masse abgekühlt ist, dann die Stärke und die Gewürze untermischen und abschmecken. Der Teig darf nicht zu nass und nicht zu trocken sein. Wenn er zu nass ist, bleiben die Kroketten nicht kross und bei zu trockenem Teig haftet die Panade nicht.

Zu Kroketten formen und in Semmelbröseln wälzen. Genügend Öl zum Frittieren im Topf erhitzen und die Kroketten darin frittieren bis sie eine schöne hellbraune Farbe angenommen haben. Die Kroketten zum Abtropfen in ein Sieb geben oder auf Küchenpapier legen. Danach gebe ich die Kroketten noch in die Backröhre bei 200 Grad Ober- und Unterhitze, damit sie schön kross bleiben, aber nur so lange bis sie ein etwas dunkles Braun bekommen.

Dann die Kroketten auf dem Bohneneintopf anrichten und sofort servieren.