Geschmorter Weißkohl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (187 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 08.12.2014 117 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Weißkohl
1 große Zwiebel(n)
5 kleine Cherrytomate(n)
1 Würfel Brühe
1 EL Tomatenmark
3 Prisen Zucker
etwas Kümmel
etwas Butterschmalz
n. B. Salz
n. B. Pfeffer, aus der Mühle
n. B. Wasser
n. B. Saucenbinder, dunkel

Nährwerte pro Portion

kcal
117
Eiweiß
4,74 g
Fett
3,22 g
Kohlenhydr.
17,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Weißkohl in nicht zu kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel pellen und würfeln. Die Tomaten halbieren.

In einer Schmorpfanne mit hohem Rand und passendem Deckel etwas Butterschmalz erhitzen und den Weißkohl darin portionsweise anbraten, bis er Bratspuren zeigt. Jede Portion etwas salzen und beiseitestellen, bis der gesamte Weißkohl angebraten ist.

Wenn die letzte Portion Kohl angebräunt ist, diese ebenfalls aus der Pfanne nehmen. Erneut etwas Butterschmalz erhitzen und die Zwiebeln mit etwas Zucker darin anbraten. Tomatenmark dazugeben und kurz mitrösten. Die Tomaten dazugeben und kurz mit dünsten. Den Kümmel leicht hacken und mit dem gesamten Weißkohl zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Alles vermischen, noch einmal kurz braten und dann mit Wasser nur so hoch auffüllen, dass der Weißkohl nicht bedeckt ist. Den Würfel Brühe hinzufügen, salzen und pfeffern und zugedeckt rund 45 Minuten leise schmoren lassen. Wenn der Kohl weich ist, die Brühe ggf. mit Soßenbinder bis zur gewünschten Konsistenz binden. Am Ende nach Bedarf noch einmal salzen und pfeffern.

Schmeckt sehr gut mit Kartoffelpüree.

Die Tomaten dienen übrigens nur als Ansatz für eine schmackhafte Schmorsoße. Es soll keine Tomatensoße werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hellercrew

Dieses Rezept gab es heute 1:1 umgesetzt zusammen mit Haferflockenbratlingen hier aus der Datenbank,Kartoffelpüree,gemacht mit Haferdrink und dazu selbstgemachter Fliedersirup-ebenfalls aus der DB. Ein veganes Essen,welches selbst meinem fleischfressendem Mann geschmeckt hat. Vorsichtshalber hab ich ihm das erst hinterher gesagt.. ;-) Da aber auch ich eher ein Fleisch-oder Allesfresser bin,war ich erstaunlicherweise sehr angetan von dieser Kombi. Gibt es bestimmt mal wieder! Vielen Dank für's einstellen des Rezeptes.

08.05.2022 12:30
Antworten
metzger-cornelia

Dieses Rezept ist der Hammer, heute gefunden und direkt verliebt, es schmeckt unendlich gut .. vielen dank für dieses Leckere rezept

08.03.2022 18:32
Antworten
anitika

Perfekt, ich hab's mit Gemüsebrühe und zwei normalen Tomaten gemacht . Sehr gut. Wir werden es morgen essen, Kohl lasse ich immer gerne abkühlen und wärme es am nächsten Tag auf. Das tut dem Geschmack in der Tegel nur gut. Danke für das Rezept.

02.03.2022 14:04
Antworten
Jessi_Mathers

Das Rezept klingt erstmal gut. Doch blöde Frage, aber kann man das Gemüse auch bedenklos einfrieren?

17.02.2022 00:31
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Jessi_Mathers, ich finde Deine Frage gar nicht blöd. In meinem 2-Personen-Haushalt wären 1,5 kg Weißkohl auch zu viel. Man kann diesen Schmorkohl problemlos einfrieren. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.02.2022 16:48
Antworten
Feldlerche49

Ausgezeichnetes Kohlrezept!! Der Kohl bekommt so eine pikante Note durch das Tomatenmark. Das war der Kick, den ich immer schon gesucht habe! Vielen Dank für das Rezept! Auch meine vegetarische Familie war begeistert.

23.10.2015 12:53
Antworten
kirchendom

Habe wieder Kohl geschmort.Konnte nicht anders. Habe diesmal mehr gemacht und heute aufgewärmt. Himmel, dann schmeckt er ja noch besser. Verstehe nicht, das es bis jetzt kaum Bewertungen gibt. Na ja, die anderen Köche wissen nicht, was ihnen entgeht.Danke Moni

28.09.2015 12:29
Antworten
Köchin_Moni

Hihi, DANKE! Vielleicht einfach noch nicht entdeckt, das tolle Rezept :-D

04.10.2015 11:42
Antworten
kirchendom

Bin begeistert. Wird es sehr oft bei uns geben.

12.08.2015 11:14
Antworten
Köchin_Moni

Das freut mich sehr. Danke für das positive Kommentar!

13.08.2015 09:32
Antworten