Entenbrustfilets mit Panang Curry


Rezept speichern  Speichern

toll für Gäste

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 06.12.2014



Zutaten

für
3 Entenbrust
3 EL Sojasauce, süße
3 EL Austernsauce
2 Knoblauchzehe(n)
5 EL Öl
12 Kaffir-Zitronenblätter
400 ml Kokosmilch
25 g Currypaste, (Panang-)
5 EL Fischsauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 25 Minuten
Die Entenbrustfilets kalt abbrausen und trockentupfen. Die Fettschicht mehrmals rautenförmig einschneiden. Dabei nur die Haut nicht Fleisch das Fleisch erwischen. Die Sojasauce mit Austernsauce und durchgepressten Knoblauch vermischen. Die Entenbrustfilets darin wenden und zugedeckt ca. 5 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Das Öl im Wok erhitzen. Nacheinander die Entenbrustfilets zuerst mit der Hautseite, dann umgedreht, insgesamt je etwa 6 Minuten braten. Sie sollen noch sehr blutig sein. Filets herausnehmen, kurz in Alufolie ruhen lassen.

Die Kokosmilch mit der Panang Currypaste und der Fischsauce verrühren. Das Öl aus dem Wok gießen. Die Kokosmischung und die Zitronenblätter unter Rühren ca. 2 Minuten kochen. Die Entenbrustfilets in dünne Scheiben schneiden. Ausgetretenen Fleischsaft zur Kokossauce in den Wok geben. Das geschnittenen Fleisch vorsichtig so in die Sauce legen, dass die knusprige Haut nicht eintaucht und nochmal ganz kurz anwärmen.

Dazu isst man natürlich Basmatireis.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.