einfach
Einlagen
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Resteverwertung
Rind
Schnell
Schwein
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tomatensuppe mit Meerrettichsahne

SiS geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 18.10.2014



Zutaten

für
500 g Tomate(n), frisch
4 Knoblauchzehe(n)
5 EL, gestr. Tomatenmark, Menge je nach Konzentration
800 ml Wasser
2 Zwiebel(n)
Salz
Pfeffer
n. B. Fleisch, z.B. Klößchen, Würstchen oder ähnliches, nach Wahl
200 ml Sahne
2 TL, gehäuft Meerrettich

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Tomaten waschen, achteln und salzen. Bei niedriger Hitze in einem großen Kochtopf schmoren lassen, bis die Flüssigkeit aus den Tomaten ausgetreten ist. Mit 200 ml Wasser ablöschen. Die Knoblauchzehen abziehen, halbieren und in den Topf füllen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Sahne aufschlagen, den Meerrettich unterheben.

Danach die Tomatenmasse mit dem Zauberstab pürieren, bis keine oder nur noch kleine Stückchen vorhanden sind. 200 ml Wasser mit dem Tomatenmark verrühren, in die Suppe füllen, danach mit Wasser weiter auffüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Suppe sollte cremig, aber nicht dickflüssig sein.

Die Zwiebeln würfeln, in die Suppe geben. Ebenso die gewünschten Fleischbeilagen. Kurz köcheln lassen, bis sich die Zwiebeln und die Einlage erwärmt haben, dann mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Auf Tellern anrichten, mit der Meerrettichsahne garnieren und heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.