Gemüse
Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
Winter
Deutschland
Eintopf
Herbst
Kartoffeln
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Vegetarische Linsensuppe mit Räuchertofu

Eigenkreation

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 19.10.2014



Zutaten

für
750 g Linsen, getrocknete (Tellerlinsen)
600 g Kartoffel(n), geschälte und gewürfelte, festkochend
2 Möhre(n)
1 Scheibe/n Knollensellerie, fingerdick
1 Porreestange(n)
2 TL Gemüsebrühe, gekörnte (Bio)
1 TL Salz, (Himalayasalz)
2 Prisen Pfeffer, weißer
4 Lorbeerblätter
175 g Räuchertofu
2 EL Rapsöl
40 g Butter
1 Bund Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Linsen in einen großen Topf mit ca. 1,5 Liter Wasser geben und ca. 45 Minuten kochen lassen.

Kartoffeln, Sellerie und Möhren schälen, würfeln und unter Wasser abspülen. Den Porree unter Wasser abspülen, längs halbieren und fein schneiden, in einen Durchschlag geben und unter fließend Wasser durchspülen.

Das Gemüse in einen Topf geben. Mit der Brühe und den Lorbeerblättern würzen. Soviel Wasser aufgießen dass alles bedeckt ist. Zum Kochen bringen. Den Topf schließen und ca. eine Viertel Std. kochen lassen.

In der Zwischenzeit, das Rapsöl in eine Pfanne geben, den Tofu fein würfeln und bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

Die fertig gekochten Linsen mit dem Sud zum Gemüse geben. Den gebraten Räuchertofu mit dem Öl dazugeben, alles noch einmal aufkochen lassen. Die Butter in den Topf geben und mit Pfeffer und Himalayasalz abschmecken.

Die Petersilie waschen, abtropfen lassen und fein schneiden. Die Suppe auf Tellern anrichten und mit Petersiele bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nele321

Mein Freund und ich sind zwar keine großen Linsenfans, aber da wir die anderen Zutaten loswerden wollten passte das Rezept zu gut. Ich habe tatsächlich nicht länger gebraucht für die Zubereitung, was auf Chefkoch doch selten vorkommt. Die Suppe ist lecker, für mich gab es sie püriert. Die Menge ist etwas zu groß geschätzt, wir haben 2,7 Portionen gemacht und werden wahrscheinlich noch 2 weitere Mahlzeiten draus machen ^^ Vielen Dank für das Rezept, tolle Idee :)

10.11.2015 21:09
Antworten