Kartoffelschalen-Chips


Rezept speichern  Speichern

Lieber knuspern, als wegwerfen...

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 18.10.2014



Zutaten

für
3 kleine Kartoffel(n), Bio, nur die Schale davon
Öl
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
Chiliflocken, aus der Mühle
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kartoffeln schälen, die Schalen mit der hellen Seite nach oben auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen (die Kartoffeln können anderweitig verbraucht werden). Die Kartoffelschalen mit etwas Öl beträufeln, dann Salz, Pfeffer und Chili drüber streuen. Auf der mittleren Schiene für 15-20 Minuten in den Ofen geben, bis sie knusprig sind (Garzeit kann je nach Ofen variieren).

Ich war sehr skeptisch und nahm nur eine kleine Menge- aber die Chips sind richtig lecker!

Wichtiger Hinweis: Diese Chips nur mit Bio-Kartoffeln herstellen, die keinen Hinweis auf dem Etikett haben, dass sie nachbehandelt sind! Normale Lagerkartoffeln werden mit "Schlafpulver" behandelt, das giftig ist und auch in die Schale einzieht.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cherry-Ananda

Eine sehr interessante und auch noch leckere Art mit den Abfall vom Schälen zu verfahren. Ich habe die Schalen in Öl gewälzt und sie aufs Backblech gelegt. Skeptisch und neugierig habe ich dann das Ergebnis ausprobiert und war sehr angetan wie gut sie geworden sind. Tolle Idee, danke fürs teilen :)

10.04.2021 15:49
Antworten
snowflakemitmilch

Gutes Video zum Rezept! Danke dafür :-)

04.04.2021 15:23
Antworten
Der_Loui

wirklich gut 👍

07.02.2020 15:10
Antworten
movostu

Danke für Deine Tipps- so werde ich das nächstes Mal auch handhaben, weil Deine Chips auf dem Foto echt lecker aussehen...und vielen Dank für Deine Super-Wertung. Gruß movostu

05.04.2019 20:41
Antworten
LisaBacktGerne

Tolle Verwendung für den „Küchenabfall“! Ich habe die Schalen in einer Schüssel mit Olivenöl gewälzt und nicht auf dem Blech beträufelt. Ich finde, es wird dann gleichmäßiger. Habe mich danach auch nicht bemüht, die Schalen mit der richtigen Seite nach oben auf´s Blech zu legen, sondern habe sie kreuz und quer verteilt. Super lecker!

31.03.2019 16:44
Antworten
movostu

Hallo Kuchlmasta, natürlich kannst Du die Schalen auch frittieren- dann würde ich sie etwas dicker abschneiden/schälen. Möchte anmerken, dass sie dann allerdings sehr fettlastig sind und vor dem Verzehr vielleicht erst auf einem Küchenpapier abtropfen sollten. Eine schöne Woche wünscht movostu

28.10.2014 09:52
Antworten
Kuchlmasta

Hallo! Klingt super, dein Rezept. Kann man die Schalen auch frittieren und danach würzen? MfG Kuchlmasta

28.10.2014 09:39
Antworten