Braten
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
ketogen
Low Carb
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinebraten in Biersoße

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.12.2004 605 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinenacken ohne Knochen
Salz
Pfeffer
Majoran
Rosmarin
1 EL Öl
300 g Zwiebel(n)
¼ Liter Bier, helles
1 Lorbeerblatt
300 g Champignons
⅛ Liter Brühe, (instant)
1 EL Honig
1 EL Saucenbinder

Nährwerte pro Portion

kcal
605
Eiweiß
50,23 g
Fett
37,20 g
Kohlenhydr.
13,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Fleisch waschen, trocken tupfen. Rundherum mit den Gewürzen einreiben. In einem Bräter im heißen Öl von allen Seiten anbraten. Zwiebeln abziehen, würfeln, zufügen. Kurz mitbraten. Bier und Lorbeerblatt zufügen. Bei 200 Grad ca. 1 1/2 Stunden garen.
Champignons waschen, putzen, klein schneiden. Pilze ca. 8 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben. Fleisch herausnehmen, warm stellen. Brühe und Honig in den Bratenfond geben, binden, abschmecken. Fleisch aufschneiden und mit der Biersoße anrichten. Nach Wunsch mit Rosmarin und Majoran garnieren. Dazu passen Nudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

King-Joe

Hm, 1/4 Liter Bier ist mir viel zu wenig! Ich trinke während dem kochen bedeutend mehr! Für den Braten benutze ich aber auch mehr Brühe! Ansonsten ist das ein echt gutes Rezept! mfG und "gut Dampf" King-Joe

15.06.2017 11:59
Antworten
Gänseblümchen0815

Also ich habe nur die Soße gemacht, im Topf. Denn am Samstag hatten wir eine große Feier mit 50 Leuten und ein großes Spanferkel! Von drei Töpfen Sauce sind zwar nur zwei leer geworden, aber ich denke die Sauce ist trotzdem gut angekommen! Ich fand sie auf jeden Fall super lecker, und wenn man nicht gerade so riesen Mengen kochen muss, ist sie auch ganz simpel und schnell gemacht.

22.06.2010 13:20
Antworten
HRMatter

Hallo layla bei uns gab es heute den Schweinebraten nach deinem Rezept. Auch ich probiere gerne etwas neues aus und bastle gerne am Rezept. So mussten heute die Champignons, den Karotten weichen (hatte noch einige). Dazu gab es breite Eiernudeln und mit Kräuterkäse überbackenen Fenchel. Kam sehr gut an. Das nächste Mal sicher mit frischen Kräutern vom Garten oder eben vom Markt. Bilder gibts als Belohnung, besten Dank. LG der Schweizer Hansruedi

24.02.2008 17:30
Antworten
renekeller

Sehr lecker, aber für meinen Geschmack zu wenig Soße. Wie kann ich mehr Spße bekommen, ohne nur den Biergeschmack zu haben?

19.05.2007 18:29
Antworten
DrunkenHero

Wie soll denn 1/4 Liter Flüssigkeit (Bier) bei 200 grad 1 1/2 Stunden reichen ???

30.05.2005 19:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hört sich sehr lecker an. Gespeichert und ausgedruckt. Kommt demnächst auf den Tisch . Kommentar später. LG.Kathrina34

03.01.2005 14:42
Antworten
caralb

ciao das ist ein rezept voll nach meinem geschmack. danke, danke saluti alberto

08.12.2004 09:24
Antworten
Jerchen

Schmeckt echt lecker. Gibt es schon längere Zeit bei uns in leicht abgewandelter Form. LG Jerchen

08.12.2004 09:23
Antworten