Gemüse
Hauptspeise
Backen
Schwein
Winter
Snack
Herbst
Tarte

Rezept speichern  Speichern

Smokeys Birnen-Lauch-Tarte

Schmeckt warm und kalt

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.10.2014



Zutaten

für
1 Paket Blätterteig, rund ausgewallt, aus dem Kühlregal
300 g Lauch, in Ringe geschnitten
1 EL Öl
1 große Birne(n), gewürfelt
50 g Speck, gewürfelt
2 EL Mandelblättchen
Butter, für die Form

Für den Guss:

75 ml Sahne
75 g Frischkäse, natur
75 g Frischkäse, (Pfefferfrischkäse)
2 Ei(er)
1 EL Senf
n. B. Pfeffer, aus der Mühle
n. B. Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Lauch in heißem Öl ca. 3 Minuten andünsten, die Speckwürfelchen und Birnenwürfel dazu geben und nochmals ca. 2-3 Minuten dünsten. Für den Guss alle Zutaten mit dem Stabmixer glatt rühren.

Den Blätterteig in die gebutterte Tarte-Form legen und einen Rand von ca. 2 cm stehen lassen. Die Lauch-Speck-Birnenmischung auf dem Teigboden verteilen und den Guss gleichmäßig darüber geben. Die Mandelblättchen darüber verteilen. Die Tarte im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen ca. 35-40 Minuten backen. Bei Umluft nur 180 Grad für ca. 25 Minuten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

smokey1

Manchmal kommt das geschrieben Wort eben anders an, als es gedacht war. Ist nicht schlimm. Auch für Variationen bin ich immer offen und das schöne ist ja, dass das jeder so handhaben oder ändern kann, dass es ihm schmeckt.

04.01.2019 16:29
Antworten
MagdaScharf

Hi Smokey, es war nicht spitz gemeint, das sollte das Emoticon zeigen. Ich wollte dich wirklich nicht angreifen. o.ä. Der Vorteil von Plattformen wie Chefkoch ist es meiner Ansicht nach, dass man auch Rezeptvariationen diskutieren kann, was ja auch reichlich geschieht. Z.T. werden auch sehr grundlegende Variationen der Rezepte in den Kommentaren beschrieben, weil dieses oder jenes fehlt oder jemand etwas nicht mag. Mein ursprünglicher Kommentar war als so eine Variationsanfrage in die Runde gestellt. Für mich ist dies der Vorteil von Foren wie Chefkoch etc., Rezepte auch diskutieren zu können im Gegensatz zu rein statischen Kochbüchern oder Blogs. Für dich scheint das nicht so zu passen, was ja auch völlig ok ist. Danke jedenfalls, dass du es eingestellt hast!

04.01.2019 15:34
Antworten
smokey1

Das hat nichts mit "Smokey-Lehre" zu tun, wie Du so spitz bemerkst. Es ist halt ein ganz anderes, nämlich Dein Rezept und wenn es geschmeckt hat ist es doch gut.

03.01.2019 15:27
Antworten
MagdaScharf

War lecker mit Gorgonzola ohne Speck, auch wenn es wohl nicht der reinen Smokey-Lehre entsprach ;-)

03.01.2019 15:04
Antworten
smokey1

Das hat dann nichts mehr mit meinem Rezept zu tun, sondern ist etwas ganz anderes. Kann man sicher machen. Man kann aus allem etwas anders machen.

22.06.2018 12:32
Antworten
MagdaScharf

Hallo, ich überlege das Rezept mit Gorgonzola statt Speck und ggfs. weniger Frischkäse zu machen. Meinungen dazu?

22.06.2018 10:56
Antworten
Binni9

Sehr lecker! Gibt's jetzt öfters und ich versuche es mal in Muffin-Form los Fingerfood.

08.03.2018 15:05
Antworten