Chayote-Frikassee, vegan


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Christophine, Chouchou, Rezept aus dem Indischen Ozean

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 16.10.2014



Zutaten

für
1 kg Chayote(n)
4 kleine Tomate(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwerwurzel, klein, geschält
2 m.-große Zwiebel(n)
100 ml Pflanzenöl
200 ml Wasser
1 EL, gestr. Thymian, getrocknete Blätter
3 EL Petersilie, zum Garnieren
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Chayote-Früchte waschen, vierteln, Kern und Kerngehäuse entfernen und die Früchte schälen (damit die Gewürze besser ins Fruchtfleisch dringen können). Dann in ca. 0,5 - 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln in schmale Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer fein reiben oder im Mörser mit ein wenig Salz zerdrücken. Tomaten fein würfeln.

Das Öl im Topf erhitzen und Zwiebeln und Tomaten leicht anbraten. Dann die Chayote-Scheibchen hinzugeben, gut umrühren und ca. 5 Minuten anbraten. Knoblauch und Ingwer hinzufügen und unterrühren. Thymian, Salz und Pfeffer hinzufügen und das Wasser dazugeben. Das Frikassee für 20 Minuten leicht köcheln lassen. Die Chayote bleibt etwas fester als ähnliche Gemüsesorten. Mit der frischen Petersilie garnieren.

Schmeckt lecker als Gemüsebeilage oder als Hauptgericht mit Basmatireis serviert.

Tipp: Die Chayote ist in tropischen Ländern sehr verbreitet. Sie ist mit den Kürbisgewächsen verwandt, kalorienarm und sehr gesund. Roh hat sie die Konsistenz von Kohlrabi. Man bekommt sie bequem in Asia-Märkten, einfach mal nachfragen!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bauernhof

Wir pflanzen die Chayotte schon mehrere Jahre an. Es ist kein heimisches Gemüse wächst aber auch bei uns in Meißenheim/Südbaden. Reift spät, erst im September/Oktober. Wenn jemand noch mehr Rezepte hat, immer her damit.

29.03.2019 13:19
Antworten
LordMontgomery

Natürlich hast du Recht, dass Menschen dieses Rezept nutzen können, auch ich war ja froh, dass ich es gefunden habe, nachdem man mir zwei Chayotte geschenkt hatte. Das Rezept selber habe ich deswegen ja auch gelobt! Nur ist meine ganz persönliche Meinung, dass man diese Früchte nicht unbedingt von z.B. Mexiko bis hierhin transportieren muss. Ich meine hingegen nicht, dass das Rezept hier nichts zu suchen hat! Das ist eine gute Anregung für Chayotte oder ähnliche Gemüse, definitiv!

14.02.2019 20:20
Antworten
LordMontgomery

Ich möchte es mal so formulieren: Dafür, dass die Chayotte keinen besonderen Eigengeschmack haben, holt das Rezept das Beste aus diesem Gemüse heraus. Aber eigentlich brauchen wir hier nicht unbedingt ein Gemüse, das um die halbe Welt geschifft wird!

12.02.2019 21:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Auf der ganzen Welt leben Deutsche, die auf Chefkoch zugreifen und sich Ideen holen. Wir brauchen auch keine wenig durchdachten Kommentare und trotzdem tauchen sie immer wieder auf... :-)

14.02.2019 06:22
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mir ist noch eingefallen, dass Rezept ist ein generelles seych. Gemüse-Frikassee, man kann es genauso mit Zucchini, Aubergine oder Kürbis machen. Ich habe Chayote in der Überschrift gewählt, weil es in der Sammlung noch wenig Chayote-Rezepte gibt, und das Rezept eben toll für Chayotes ist. ;-)

14.02.2019 08:07
Antworten
fewal1

Vielen Dank für die Anregungen, lebe im Moment in Nicaragua und hier bekommt man große Chayoten pro Stück für 5 Córdoba (ca. 12ct), also völlig hinterher geschmissen!

20.10.2017 01:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das freut mich! Man kann ja beides verwenden - Thymian und Chili (mein Mann macht generell Chili ans Essen ;-) ), oder variieren, wie man möchte. Hauptsache es schmeckt! LG Manokia

17.05.2015 08:07
Antworten
Meretlein

Super einfach und super lecker. Statt Thymian habe ich jedoch ganz wenig getrocknete und gehackte Chilischoten hergenommen, um den geschmacksneutralen Chayoten ein wenig Pep zu geben. Mit Reis serviert ein tolles, gesundes Gericht. Danke ! :)

23.02.2015 16:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das freut mich sehr! Wenn es die inzwischen auch im Supermarkt gibt, finde ich das klasse! Mal sehen, ob unsere hier das auch einführen. LG Manokia

30.11.2014 20:01
Antworten
Izezel

Großartiges Rezept! Hab im Supermarkt Chayoten gefunden undnoch nie davon gehört vorher, aber ich dachte mir schon, dass es hier sicher ein paar Rezepte gibt. Sehr lecker!

30.11.2014 18:24
Antworten