Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.10.2014
gespeichert: 52 (0)*
gedruckt: 333 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.11.2012
1.595 Beiträge (ø0,67/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 ml Gemüsebrühe, selbst gemachte
3 große Kartoffel(n)
500 g Hackfleisch, (Rinder-)
2 kleine Möhre(n)
1 kleiner Blumenkohl
Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
1 EL Dijonsenf
2 EL Tomatenmark
20 g Knoblauchbutter, selbst gemacht
  Salz und Pfeffer, bunter, aus der Mühle
  Paprikapulver, edelsüß
  Chiliflocken aus der Mühle
  Fett für die Pfanne

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein würfeln. Fett in einer sehr großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und beides darin glasig braten. Rinderhack zugeben und krümelig durchbraten. Senf und Tomatenmark unterrühren, 100 ml Brühe zugießen und mit den Gewürzen abschmecken. Hitze abstellen.

Restliche 400 ml Brühe in den Slowcooker gießen- auf HIGH stellen. Kartoffeln und Möhren schälen, die Kartoffeln in den Pott hobeln, die Möhren klein würfeln und auf den Kartoffeln verteilen, alles etwas pfeffern. Dann das gebratene und gewürzte Hack über Kartoffeln und Möhren geben.

Den Blumenkohl putzen, in kleine Röschen teilen, die dicken Strünke klein schneiden und alles gut in Salzwasser wässern. Herausnehmen, gut abtropfen lassen und auf dem Rinderhack im Pott verteilen. Knoblauchbutter in dünne Scheiben schneiden und auf den Blumenkohl legen. Deckel drauf und für 1,5 Stunden garen lassen. Nach dieser Zeit für weitere 2 Stunden auf LOW umschalten (Garzeit kann je nach Crockpot variieren).

Optisch nicht unbedingt der Brüller, aber richtig lecker!