Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.10.2014
gespeichert: 14 (0)*
gedruckt: 354 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.07.2004
8.673 Beiträge (ø1,59/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Roastbeef
100 g Senf, scharfer
2 Handvoll Heu, Bio (Tierhandlung oder gut sortierter Supermarkt)
Zwiebel(n)
Karotte(n)
 etwas Sellerie, kleine Knolle, ca. ein Viertel bis zur Hälfte
3 Stiele Petersilie
1/4 Liter Rotwein
1 Glas Rinderfond

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Heu gründlich wässern. Vom Roastbeef die Fettschicht abschneiden und für den Soßenfond aufheben, ggf. das Fleisch parieren und Abschnitte ebenfalls für die Soße verwenden. Fleisch salzen, pfeffern und von allen Seiten gut anbraten.
Mit Senf einmassieren. In eine Pfanne oder auf ein Blech eine Schicht abgetropftes Heu legen, das Fleisch dazu und mit dem restlichen Heu gut abdecken. Bratenthermometer in die Mitte des Fleisches stecken.
Ofen auf 120 Grad vorheizen und das Fleisch ca. 40-50 Min. im Ofen garen, es sollte eine Kerntemperatur von ca. 58/59 Grad haben. Erfahrungswerte des eigenen Ofens nutzen! Das Heu vom Fleisch wischen und in fingerdicke Scheiben schneiden.

Für den Soßenfond die zerkleinerten Zwiebeln (mit Schale), Karotten, Petersilienstängel und etwas Sellerie anrösten, etwas Zucker mit karamellisieren lassen, 1 EL Tomatenmark dazu, kurz mitrösten. Mit Rotwein und Rinderfond ablöschen und gut einkochen lassen. Ggf. immer wieder Wein und Rinderfond nachgießen. Gemüse abgießen und Fond weiter einkochen lassen, bis sich eine schöne Reduktion ergeben hat.