Gemüse
Hauptspeise
Rind
Saucen
Schmoren

Rezept speichern  Speichern

Sauce Bolognese mit viel Gemüse

ein Rezept für einen 3,5 l Crockpot / Slowcooker

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 08.10.2014



Zutaten

für
2 EL Öl
1 kg Hackfleisch, vom Rind
500 g Suppengemüse, (Möhre, Lauch , Sellerie)
1 Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 kleine Peperoni, scharf
50 ml Rotwein, trocken
800 g Tomate(n), aus der Dose, gestückelt mit Saft
3 TL Oregano, getrocknet
½ TL Basilikum, getrocknet
1 Lorbeerblatt
1 Prise(n) Zucker
250 ml Rinderbrühe, gewürzt
2 TL Salz, ca.
¼ TL Pfeffer, schwarz
1 TL Rinderbrühe, instant, ca.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Stunden 20 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 55 Minuten
Ein Rezept für einen 3,5 l Crockpot / Slowcooker

Zunächst in einer gesonderten Pfanne das Hackfleisch im heißen Öl fein krümelig braten. Das dauert so ca. 10 Minuten. Das Fett bestmöglich abgießen, jedoch noch ca. 3 EL in der Pfanne belassen. Das Hackfleisch in den Keramiktopf geben. Nun das Gemüse - also Möhren, Zwiebel, Lauch, Sellerie, Knoblauch sowie die Peperoni - wie gewohnt putzen und möglichst in einer Küchenmaschine grob raspeln. Die Gemüsemischung wird dann behutsam in dem verbliebenen Öl bei mittlerer Hitze vorgegart. Mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen (aber nicht einkochen) und alles auf das Hackfleisch geben. Abschließend die Gewürze, die getrockneten Kräuter und die Flüssigkeiten hinzugeben. Vorsichtig vermischen und etwas ebnen. Nicht erschrecken, die Bolognese erscheint sehr dicklich - das soll aber so sein! Die Schmorzeit beträgt ca. 2 Stunden HIGH und 2 - 3 Stunden LOW. Zwischendrin darf man auch mal umrühren. Mit Salz, Pfeffer und noch etwas Brühpulver abschmecken.

Auf Spaghetti anrichten und mit geriebenem Hartkäse (z. B. Parmesan) bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lousiana29

Hallo, ich bin recht unerfahren im Kochen und würde gerne Ihre Bolognese ausprobieren. Heißt „high“ und „low“ einfach auf hoher bzw. niedriger Stufe kochen? Vielen Dank schon einmal. Liebe Grüße, Lou

06.10.2019 19:59
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Lou, im Untertitel steht: "ein Rezept für einen 3,5 l Crockpot / Slowcooker". Auf mobilen Geräten gibt es keine Untertitel, deshalb habe ich das jetzt auch in den Zubereitungstext kopiert. Vermutlich hast du keinen Crockpot. In einem normalen Topf kannst du zunächst genauso vorgehen, dann aber, wenn die Bolognese anfängt zu kochen auf ganz kleine Flamme stellen und 3 - 5 Stunden köcheln lassen. Immer mal überprüfen, ob noch genug Flüssigkeit drin ist, damit sie dir nicht anbrennt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

07.10.2019 08:13
Antworten
genovefa56

Hallo Mmmm...lecker ich hatte es mit einer Pck. 500 g gemacht, geht schnell und schmeckt so gut! Lg. Grete

14.04.2019 17:57
Antworten
Soulmate1986

Super lecker! Ich hatte die Bolognese für 6 Std Automatik im Slowcooker. Am nächsten Tag nochmal leckerer... 5 Sterne für dich!

02.01.2019 19:27
Antworten
gourmettine

Hallo downhillcat, jetzt muss ich doch endlich hier mal einen Kommentar abgeben. Zwar wandle ich die Gewürze immer gemäß unserem Familiengeschmack etwas ab, aber die Gemüsemenge übernehme ich gern. Diesmal habe ich getrocknetes Suppengemüse verwendet und kurz in etwas heißem Wasser vorgeweicht. So bin ich nicht immer auf frisches oder TK-Gemüse angewiesen. Außerdem mögen wir die dickliche Konsistenz sehr, so bekommt man die Bolognese ja auch beim Italiener. Ich besitze nur die „altmodischen“, sprich einfachen, CPs und erledige das Vorbrutzeln in einer riesengroßen Pfanne, da passt alles gleichzeitig hinein. So hält sich die Vorbereitungszeit in Grenzen. Das Gericht durfte insgesamt drei Stunden auf HIGH schmurgeln und wurde dann noch würzig abgeschmeckt. Aus dem CP und nach diesem Rezept mögen wir die Bolognese am allerliebsten. VG Tiiine

09.06.2018 19:49
Antworten
Suzanka

Hallo downhillcat, war das ein 3,5 l Pott oder ein größerer? Danke und viele Grüße Susanna

24.11.2015 15:14
Antworten
marlene1959

Sehr sehr lecker!! Leicht zu machen und schlanke Variante. Ich habe das Rezept halbiert und nicht ganz so lange gekocht. Kann ich nur empfehlen.

02.01.2015 19:29
Antworten
downhillcat

Hallo Marlene! Freut mich, dass es Dir gelungen und so gut geschmeckt hat. Viele lieben Dank auch für die Sternchen :-) Vg, downhillcat

05.01.2015 19:17
Antworten
Nicki0206

Hallo Alex, gestern schmurgelte 6h auf Low die Bolognese, die ich am Vorabend schon vorbereitet hatte. Es war einfach herrlich! Habe mich ans Rezept gehalten, zusätzlich noch etwas Tabasco und Worcestersauce dazu gegeben und das Gemüse mit dem Zauberstab schön zerkleinert. Die Menge ist reichlich, davon essen wir heute nochmal von. Bolognese wird mit jeder Stunde besser, die es länger köchelt. Kann ich wirklich jedem empfehlen! LG Nicki

03.12.2014 08:39
Antworten
downhillcat

Hallo Nicki! Ich bin fasziniert... Du hast Dich wirklich getraut? Ich wollte schon immer mal eine fettärmere Bolognese mit hohem Gemüseanteil. Und zu wässig durfte es dabei aber auch nicht werden.... Tabasco und Worcestersauce klingt prima und passt hervorragend mit dazu! Freut mich, dass es Dir so gut gelungen ist :-) Lg, downhillcat

03.12.2014 20:06
Antworten