Bewertung
(9) Ø4,45
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.10.2014
gespeichert: 261 (0)*
gedruckt: 1.477 (34)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2010
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

2 EL Öl
1 kg Hackfleisch, vom Rind
500 g Suppengemüse, (Möhre, Lauch , Sellerie)
Möhre(n)
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 kleine Peperoni, scharf
50 ml Rotwein, trocken
800 g Tomate(n), aus der Dose, gestückelt mit Saft
3 TL Oregano, getrocknet
1/2 TL Basilikum, getrocknet
Lorbeerblatt
1 Prise(n) Zucker
250 ml Rinderbrühe, gewürzt
2 TL Salz, ca.
1/4 TL Pfeffer, schwarz
1 TL Rinderbrühe, instant, ca.
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 4 Std. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst in einer gesonderten Pfanne das Hackfleisch im heißen Öl fein krümelig braten. Das dauert so ca. 10 Minuten. Das Fett bestmöglich abgießen, jedoch noch ca. 3 EL in der Pfanne belassen. Das Hackfleisch in den Keramiktopf geben. Nun das Gemüse - also Möhren, Zwiebel, Lauch, Sellerie, Knoblauch sowie die Peperoni - wie gewohnt putzen und möglichst in einer Küchenmaschine grob raspeln. Die Gemüsemischung wird dann behutsam in dem verbliebenen Öl bei mittlerer Hitze vorgegart. Mit einem guten Schuss Rotwein ablöschen (aber nicht einkochen) und alles auf das Hackfleisch geben. Abschließend die Gewürze, die getrockneten Kräuter und die Flüssigkeiten hinzugeben. Vorsichtig vermischen und etwas ebnen. Nicht erschrecken, die Bolognese erscheint sehr dicklich - das soll aber so sein! Die Schmorzeit beträgt ca. 2 Stunden HIGH und 2 - 3 Stunden LOW. Zwischendrin darf man auch mal umrühren. Mit Salz, Pfeffer und noch etwas Brühpulver abschmecken.

Auf Spaghetti anrichten und mit geriebenem Hartkäse (z. B. Parmesan) bestreut servieren.