Braten
Ei
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Lactose
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Maurerschnitzel - ausgebackener Leberkäse mit Spiegelei, Kartoffelpüree und Kräuter-Rahm-Soße

Unglaublich lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 08.10.2014 1516 kcal



Zutaten

für
1.200 g Leberkäse, in Scheiben
250 g Semmelbrösel
125 g Mehl
4 Ei(er)
Salz
Fett, zum Ausbacken, etwa 2 cm hoch in der Pfanne

Außerdem: (für das Kartoffelpüree)

2 kg Kartoffel(n), mehligkochende
150 g Butter
375 ml Milch
Salz
Muskat

Für die Sauce:

300 ml Sahne
100 g Kochkäse
1 EL Kräuter, frisch
n. B. Brühe
Salz
Pfeffer, zerstoßen

Außerdem:

6 Ei(er)
Salz
Fett zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
1516
Eiweiß
53,71 g
Fett
102,32 g
Kohlenhydr.
94,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für das Kartoffelpüree Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen, dann abgießen. Milch und Butter erwärmen und zu den Kartoffeln fügen. Mit einem Kartoffelstampfer die Kartoffeln zerkleinern, alles gut vermischen und mit Salz und Muskat abschmecken. Warm stellen.

Für den Leberkäse Fett in einer Pfanne erhitzen. Drei Teller vorbereiten: Einen Teller mit Mehl, den zweiten mit verquirltem, leicht gesalzenem Ei und den dritten mit Semmelbröseln befüllen. Leberkäse zuerst in Mehl, danach im Ei und zuletzt in Semmelbröseln wenden und von beiden Seiten in der Pfanne goldgelb ausbacken.

Für die Kräuter-Rahm-Soße den Bratsatz vom Leberkäse in einen Topf geben. Sahne, Kochkäse, klein geschnittene Kräuter und Brühe zufügen und alles mit einem Mixstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fett in einer Pfanne erhitzen und pro Portion ein Spiegelei braten. Leicht salzen.

Ausgebackenen Leberkäse auf Tellern anrichten. Spiegelei auf den Leberkäse legen und mit Kartoffelpüree und der Kräuter-Rahm-Soße servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kerstin52

Ich habe das Rezept ausprobiert und es ist sehr gut angekommen. Sonst paniere ich den Leberkäse ja nicht, war mal was anderes. Die Kräutersoße hat's mir angetan, sehr lecker. Von mir ⭐⭐⭐⭐⭐

23.09.2019 14:33
Antworten
2014lasse

Hallo Das war sehr lecker uns hat es super geschmeckt LG.lasse

28.03.2018 17:18
Antworten
badegast1

Hallo, sehr lecker, aber ganz schön viel!! Ich habe 1/4 gemacht für uns zwei Erwachsene und zwei Kinder. Das war genau richtig ;-) Maurere brauchen wahrscheinlich eine große Portion ;-) Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast

22.08.2017 12:57
Antworten
Bienerchen

So simpel und dabei so gut! :) Vor allem die Kombi mit der Käse-Kräuter-Soße ist de Hammer! Ich hab' 300ml Kochsahne mit 200g Kräuter-Schmelzkäse gemischt und dann ordentlich Kräuter reingerührt...ein Traum! :)

07.04.2016 12:45
Antworten
TPCA

Lecker, habe nur die Scheiben etwas dünner geschnitten, 200g pro Scheibe wie im CK-Magazin (Heft 2/16) angegeben sind dann doch zu dick. Genau das richtige Essen bei diesem Schei..wetter. LG TPCA

21.02.2016 14:16
Antworten
Teddy1976

Wir fanden es lecker, nur die Soße muss jetzt für uns nicht zwingend dabei sein. Obwohl die Soße auch lecker ist. Wird es auf jedenfall öfters bei uns geben.

10.02.2016 15:24
Antworten
Linowulf

Ich bin durch das Rezept auf das Maurerschnitzel gestoßen und musste es dann auch die Tage direkt ausprobieren. Leider hat uns der panierte Leberkäse nicht sehr zugesagt, es schmeckte ein wenig wie gekochter, dicker Aufschnitt in Panade, gebraten (ohne Panade) finden wir ihn wirklich besser. Die Zubereitung war dennoch sehr simpel, in die Panade habe ich zusätzlich etwas übrig gebliebenen Parmesan getan. Getrocknete Kräuter kann ich mir auch gut darin vorstellen. Lecker sah er auf jeden Fall aus. Die Sterne Bewertung bleibt für mich aus, da ich nur den ausgebackenen Leberkäse ausprobiert habe.

28.12.2015 23:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schlichtweg Saulecker. Schnell, einfach, sehr gut. LG Bianca

26.08.2015 13:28
Antworten
Ralf1957

Verstehe ich auch nicht, dass bei dem tollen Rezept noch kaum Bewertungen und Anmerkungen vorhanden sind. Da Weihnachten vor der Tür steht, schauen vermutlich viele nur bei Geflügel ;-) Für mich sind das hier klar 5*****, schmeckt sehr gut, auch die Sauce. Selbst bevorzuge ich allerdings diesen panierten Leberkäs mit Kartoffelsalat UND auch dieser Sauce, da kommen bayrische Züge in mir durch ;-) Gruß Ralf

29.11.2014 04:44
Antworten
Couchpotatoe

jah man könnte sich jedes Mal reinlegen, ich versteh gar nicht wieso das noch keine Bewertungen hat?? Wissen die Leute ehrliches gutes Essen etwa nichmehr zu schätzen? ;) -- übrigens, vor dem Braten den Leberkäs mit Senf einreiben und dann noch schnell panieren --- kommt auch herrlich lecker aufm Teller und im Bäuchlein an. :)

18.11.2014 13:13
Antworten