Tteokbokki


Rezept speichern  Speichern

Ein koreanisches Gericht aus Fish Cake, Rice Cake und einer scharfen Chilipaste.

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.11.2014 1011 kcal



Zutaten

für
8 Ei(er)
600 g Kuchen, (Rice Cake), koreanische Art, gekühlter, aus dem Asialaden
200 g Kuchen, (Fish Cake), koreanische Art, tiefgekühlter, dünne Platten, aus dem Asialaden
60 g Pilze, (Shiitake oder Tonkopilze), getrocknete
5 Frühlingszwiebel(n)
1 m.-große Zwiebel(n), weiße
2 m.-große Zucchini
4 TL Zucker, weißer
4 EL Sojasauce
4 EL Chilipaste, (Gochujang), scharfe, koreanische Art, aus dem Asialaden
1 Liter Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
1011
Eiweiß
32,05 g
Fett
42,91 g
Kohlenhydr.
123,09 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Eier 8-10 Minuten kochen und abschrecken.

Zwiebel und Frühlingszwiebeln fein würfeln. Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden. Fish Cakes aus dem Gefrierfach nehmen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Diese 4 Zutaten in 4 separaten Schüsseln neben dem Herd bereithalten. Die Rice Cakes, die Sojasauce, die Gochujang und den Zucker ebenfalls bereithalten.

Die Pilze in einen Topf zusammen mit dem kochenden Wasser geben. Sobald die Pilze weich sind, die Rice Cakes, die Fish Cakes, den Zucker und Gochujang zugeben. Für etwa 25 Minuten köcheln lassen. Etwa 5-10 Minuten vor Ende der Garzeit die Zucchini, die Frühlingszwiebeln und die Zwiebel zugeben. Mit Sojasauce, Zucker und ggf. Gochujang abschmecken und auf 4 Teller verteilen.

Die Eier schälen und halbieren. Jeden der 4 Teller mit jeweils 4 halben Eiern garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silkoch

Hab dieses Rezept über den Zufallsbutton gefunden und neugierig wie ich bin einfach ausprobiert. Hab zuvor nie etwas von Rice cakes oder Fish cakes gehört, hab aber alles problemlos beim Asiaten bekommen. Hab noch vorher einen Fishfond gemacht mit etwas Dashipulver und einem Noriblatt. Die Eier hab ich kurz vor Schluss einfach mit reingehauen. Schmeckt sehr interessant ^^. Vor allem der Rice cake ist sehr lecker. Vielen dank

03.06.2017 18:59
Antworten
sparkling_cherry

Hallo Felix, ich fand das Gericht sehr lecker. Ich habe nur Reiskuchen dafür verwendet (keinen Fischkuchen) und statt der Chilipaste das koreanische Chilipulver genommen. Wir waren sehr begeistert, weil das ist wirklich mal etwas ganz anderes. Die Soße dazu kann ich mir sehr gut auch mit anderem Gemüse, Tofu, Glasnudeln etc. vorstellen. Das ist wirklich mal wieder eine Top-Entdeckung auf CK. LG

01.03.2017 21:59
Antworten
BlueSamba

Hallo, bei uns gab es heute dieses Gericht. Wir haben noch nie koreanisch (aber oft andere asiatische Richtungen) gekocht und gegessen. Die Konsistenzen der unterschiedlichen Zutaten sind sehr interessant, der Rice cake erst mal gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem lecker. Wichtig ist ständig umzurühren, der Ricecake hängt sonst am Topfboden an. Ich habe die Fish cakes erst mit den Zucchini dazu gegeben, weil auf meiner Packung stand, dass sie nur 5 Minuten brauchen. MIt der Chilipaste muss man auch etwas aufpassen, aber das ist ja normal. Die Soße wird schön sämig und alles in Allem ist das ein wirklich leckeres Essen. Grüßle BlueSamba

27.05.2016 19:40
Antworten