Hauptspeise
Rind
Schmoren

Rezept speichern  Speichern

Balsamico-Gulasch

Gulasch mal ein bisschen anders

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.10.2014



Zutaten

für
1 kg Rindfleisch, (bevorzugt Oberschale)
500 g Zwiebel(n)
50 ml Olivenöl
1 EL Tomatenmark
3 EL Paprikapulver, edelsüß
1 Schuss Balsamico
½ Liter Rotwein
2 Lorbeerblätter
1 TL Majoran
½ TL Kümmelpulver
2 Zehe/n Knoblauch
Salz
Paprikapulver, scharf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Die Zwiebeln in Würfel oder schmale Spalten schneiden und im Olivenöl einige Minuten kräftig anbraten. Die Hitze zurücknehmen, Tomatenmark und Paprikapulver zugeben. Vorsichtig anbraten, damit hinterher nichts bitter wird. Mit einem kräftigem Schuss Balsamico ablöschen. Den Rotwein und einen halben Liter Wasser zugießen und einige Minuten köcheln lassen.

Zwischenzeitlich das Fleisch in 3 cm große Würfel schneiden. Das Fleisch mit den Lorbeerblättern, dem Majoran, dem Kümmel und dem gewürfelten Knoblauch in den Sud geben und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis das Fleisch weich und die Zwiebeln weitestgehend zerfallen sind. Hierfür sollte man zwei Stunden veranschlagen. Mit Salz, scharfem Paprika und eventuell noch etwas Balsamico abschmecken.

Sehr gut dazu passen Butternockerln oder auch einfach Nudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Sehr lecker dein Rezept. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

02.02.2020 22:49
Antworten
hefide

vielen Dank für das Ausprobieren. Helmut

03.02.2020 08:02
Antworten
Pizza789

Soll man das Ganze mit oder ohne Deckel schmoren lassen?

18.12.2018 13:54
Antworten
hefide

mit Deckel Liebe Grüße Helmut

19.12.2018 10:58
Antworten
hefide

Ich habe dunklen genommen Helmut

13.12.2018 17:08
Antworten
NiaTika

Mein allererstes Gulasch und es war sooooo lecker, das Fleisch EIN TRAUM!!! Ich hatte die Soße am Schluss noch angedickt.. das nächste mal würze ich es noch stärker vielleicht versuche ich es auch einmal mit der Gemüsebrühe statt nur Wasser... ich freue mich jetzt schon wenn ich es wieder kochen darf *****

01.10.2017 20:56
Antworten
Simone794

Super tolles Rezept! Lg Simone

28.01.2017 19:56
Antworten
daniela__71

super lecker lg daniela

15.09.2016 10:54
Antworten
Goerti

Hallo hefide! Gestern habe ich dein Gulasch gekocht, dabei habe ich mich so ziemlich an das Rezept gehalten. :-) Ich habe etwas mehr Tomatenmark genommen und das Wasser durch selbstgemachte Gemüsebrühe ersetzt. Das Ganze durfte fast 3 Stunden schmurgeln, das Fleisch war schön zart und die Soße wurde durch die Zwiebeln sehr sämig. Zum Abschmecken habe ich noch ein bissl Pfeffer und etwas Zucker genommen. Wow, das Gulasch war so lecker, es gab Spätzle und Salat dazu, perfekt. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

01.07.2016 23:13
Antworten
Rike-622

Heute habe ich Deinen Gulasch zubereitet und dazu gab es Spätzle.Durch die lange Garzeit war das Fleisch wunderbar zart geworden.Es hat uns sehr gut geschmeckt. LG Rike

12.10.2014 22:45
Antworten