Kohlrabischnitzel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Knusperkruste aus Amarant und Mandeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 01.10.2014



Zutaten

für
1 Kohlrabi
Mehl zum Panieren
1 TL Senf, süß
etwas Wasser
Salz
Mandel(n), gehobelt
Amarant, gepoppt
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus dem Mehl, dem Wasser, dem Senf sowie dem Salz und dem Pfeffer eine dickflüssige Pampe anrühren.
Die Mandeln und der Amarant in einem zweiten Teller vermengen.
Die Kohlrabischeiben erst großzügig in der Mehlpampe wenden, dann in der Panade, diese dabei etwas andrücken.
Bei mittlerer Hitze und am besten mit Deckel in einer Pfanne in heißem Öl knusprig braten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elvis-0815

Wir hatten einen Kohlrabi pro Person. Die Senfpaste habe ich mit dem Messer draufgeschmiert, sonst hätte sie nicht gehalten. Wir finden das Gericht sehr lecker!

05.03.2022 15:05
Antworten
cookie48

8 min vorgekocht. Vor dem Panieren salzen ist besser. Und gehackte Mandeln sind auch besser. Panade hat bei uns gehalten. Schmeckt ganz gut... Aber irgendwie fehlt der Pepp bei so viel Aufwand. Und wir fanden es hat nicht richtig satt gemacht trotz viel kartoffelbrei.

15.12.2021 19:35
Antworten
DieAnderenNamenWarenVergeben

Panade hält nicht, Stufe 1, alles schwarz, Kohlrabi hart wie Rohkost :(

09.11.2021 18:14
Antworten
23Anke03

Wirklich total lecker 😉

27.10.2019 16:22
Antworten
maliibu

richtig lecker! dazu gabs ein paar Pellkartoffeln und Salat.

12.04.2018 15:42
Antworten
katilein1968

Habe mir die Kohlrabischnitzel grad zu Mittag gemacht Lecker!

08.07.2016 12:25
Antworten
gat-hanne

Die Kohlrabischnitzel sind mir diesmal gut gelungen. Ich habe sie etwas dicker geschnitten und langsam garen lassen, so schmeckten sie mir sehr gut. Dazu gab es Möhren-Kartoffelpüree. Danke für das Einstellen des Rezeptes.

20.08.2015 19:41
Antworten
stadtmaus111

Hallo finolino, ich habe schon oft Kohlrabischnitzel gemacht, aber mit der pannade schmeckte um Welten besser, danke fürs einstellen Stadtmaus111

08.06.2015 20:56
Antworten
Parmigiana

Hallo, die Kohlrabischnitzel gab es gerade zu (ebenfalls veganem) Kapü. Ich hatte noch gehackte Mandeln da und wollte deshalb nicht zusätzlich noch die Blättchen kaufen. Es hat mit den gehackten Mandeln aber super gepasst, weil die ja ungefähr die gleiche Größe wie der gepoppte Amaranth haben. Die Knusperkruste war wirklich sehr lecker und knusprig und gehalten hat sie auch gut. Vielen Dank fürs Rezept! parmigiana

17.04.2015 18:14
Antworten
opmutti

Hallo finolino, hab gerade deine Kohlrabischnitzel gegessen. Ganz langsam in einer offenen Pfanne gebraten und die Panade war echt ein Genuß. Danke für die Idee.

31.10.2014 20:14
Antworten