Backen
Vegetarisch
Kuchen
Frucht
Mikrowelle
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Mug Cake mit Quark

Müslikuchen aus der Mikrowelle

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 22.11.2014 604 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

2 EL Haferflocken
1 Ei(er)
1 TL Backpulver
1 EL Magerquark
1 EL Ahornsirup
1 EL Müsli

Für den Belag:

1 EL Cranberries
3 EL Magerquark
1 TL Ahornsirup
1 Banane(n)
1 Handvoll Heidelbeeren

Nährwerte pro Portion

kcal
604
Eiweiß
36,34 g
Fett
9,51 g
Kohlenhydr.
88,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 14 Minuten
Für den Teig:
In einer hitzebeständigen Schüssel alle Zutaten für den Teig miteinander verrühren und 4 Minuten in der Mikrowelle erhitzen.

Für den Belag:
In der Zwischenzeit eine halbe Banane zerdrücken und mit dem Magerquark und dem Ahornsirup vermischen.

Den abgekühlten Teig in zwei Hälften schneiden. Den Boden mit zwei Löffeln Quarkmasse bestreichen, den Bodendeckel darauf legen und ebenfalls mit der Quarkmasse belegen.

Die restliche Banane in Scheiben schneiden und mit den Blaubeeren dekorativ anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mause1991

Ich hab es gerade 2x gemacht. Erst für mich zum probieren und dann ließ ich meine Stieftochter probieren... Sie war begeistert. Die Creme konnte ich nicht mit Banane oder anderem Obst machen, wir fahren später erst einkaufen. Dafür rührte ich eine Creme aus Skyr, Kokosraspel und Flavor Drop Kokos zusammen und gab es darauf. Wir fanden es echt super! danke für das Rezept und das nächste Mal mit Quark-Bananencreme.

31.03.2020 12:34
Antworten
Valentine7502

Sehr einfach und lecker....habe statt dem Müsli Leinsamen genommen und mit Agavendicksaft gesüßt. Quark für den Belag mit etwas Sahne angerührt und Nektarine dazu . Mein Sohn bekommt noch Apfelmus dazu

17.09.2016 10:14
Antworten
liljax

Sehr lecker. Teig hatte zwar irgendwie eine bisschen seltsame Konsistenz, hat aber geschmeckt. Beim nächsten Mal werde ich allerdings den Ahornsirup benutzen, so ganz ohne Zucker schmeckt es dann doch nicht. Aber er macht wirklich satt, werde es bestimmt öfter machen!

20.02.2016 22:06
Antworten
Spitzenkochfee

Ich finde das Rezept klasse. Ich esse total gerne gesunde Tassenkuchen und der ist echt super lecker. Ich habe das Ei allerdings durch Chia Samen ersetzt klappt einwandfrei. Ich esse es gerne!

01.02.2016 08:28
Antworten
Nana_95

Super lecker. Richtig lecker! Geht super schnell! Ich nehme es oft mit in die Uni, weil es satt macht und super lecker ist :) Rezept kann man super variieren und zum abnehmen ist es genauso super!

25.10.2015 20:28
Antworten
fkaya

Super lecker und hält vor allem sehr lange satt! Nach dem Originalrezept war es mir nur etwas zu süß da hab ich den Belag einfach auf Quark und Banane reduziert. Ansonsten ein tolles Rezept

06.02.2015 22:07
Antworten