Einlagen
Fleisch
Frucht
gebunden
gekocht
Gemüse
Gluten
Herbst
Lactose
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Birnensuppe mit knusprig gebratenem Speck

Eine leckere, fruchtig-deftige Herbstsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 01.10.2014 376 kcal



Zutaten

für
4 große Birne(n), z.B. Williams-Christ
100 g Sellerie
1 Zwiebel(n)
1 EL Mehl
2 EL Butter
800 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
4 Scheibe/n Speck
1 Zweig/e Rosmarin
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
376
Eiweiß
4,99 g
Fett
24,33 g
Kohlenhydr.
36,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebel und den Sellerie klein schneiden und in der Butter andünsten. Mit Mehl überstäuben und mit der Brühe ablöschen.

Die Birnen entkernen, grob zerteilen und mit dem Rosmarinzweig in die Brühe geben. Nun für ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Danach den Rosmarin wieder entnehmen und die Suppe mit dem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Konsistenz verarbeiten.

Jetzt noch die Sahne dazugeben und kurz aufkochen. Abgeschmeckt wird mit Salz, Pfeffer und Muskat.
Die Suppe unter gelegentlichem Rühren etwas ziehen lassen und währenddessen den Speck knusprig braten.

Die Suppe in den Teller füllen und für jede Portion eine Scheibe knusprigen Speck dazu stecken.
Wer möchte, kann mit den Birnenabschnitten (mit Zitronensaft beträufelt werden sie nicht braun!), dem Rosmarinzweig oder etwas Petersilie noch dekorieren.

Klappt übrigens auch hervorragend als laktosefreie Version!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Matte83

Sehr Lecker hätte ich nicht gedacht. Hat denn Suppen Donnerstag bereichert.

12.10.2017 19:28
Antworten
hghildeb

Die Portionen sind für eine Hauptmahlzeit bemessen, wenn es eine Vorspeisensuppe werden soll, reicht auch deutlich weniger - etwa die Hälfte an Suppe.

08.10.2016 11:35
Antworten
cassi0510

ein ganz tolles Gericht, einfach zu kochen und raffiniert. Die Suppe hat eine milde Süße und der gebratene Speck dazu ist ein Traum. Gibt es bei uns zu besonderen Anlässen oder einfach mal so ;-)

24.12.2014 10:46
Antworten
annathomas

Hallo, genau so haben wir die Suppe in unserem Urlaub an der Nordsee kennengelernt. Das Nachkochen ist einfach, das Ergebnis sehr lecker. Die Portion ist reichlich bemessen. Danke! LG Annathomas

09.11.2014 09:42
Antworten