Backen
Festlich
Torte
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


12 - Tassen Weihnachtstorte

Durchschnittliche Bewertung: 3.31
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.12.2004



Zutaten

für
2 Tasse/n Mehl
1 Tasse/n Mandel(n), gemahlen
1 Tasse/n Haselnüsse, gemahlen
1 Tasse/n Schokolade, gehackt
1 Tasse/n Zucker, brauner
1 Tasse/n Sirup, (Ahorn)
8 Eigelb
8 Eiweiß
1 TL Zimt
1 Orange(n), abgeriebene Schale
1 Tasse/n Marmelade (Orangenmarmelade)
1 Tasse/n Orangensaft, frisch gepresst
1 Tasse/n Orangeat, fein gehackt
2 Tasse/n süße Sahne
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Tüte/n Sahnesteif

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl, Mandeln, Nüsse, Schokolade, Zucker, Sirup und Eigelb gut mischen. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. In eine Springform (28 cm) geben und auf mittlerer Schiene bei 160 Grad 90 Minuten backen. Auskühlen lassen und einmal quer durchschneiden.

Orangenmarmelade glatt rühren und auf den unteren Boden streichen. Zweiten Boden aufsetzen und mehrmals mit einer Stricknadel durch beide Böden durch löchern. Mit dem Orangesaft tränken.

Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Die Hälfte mit dem Orangeat mischen und die Torte damit oben und an der Seite bestreichen. Aus Papier eine Schablone für einen Stern schneiden. Vorsichtig auflegen und mit Kakao bestäuben. Schablone vorsichtig entfernen und mit dem Rest der Sahne dekorieren.

"Alltagstaugliche" Variante einer Wintertorte: Den Orangeat zum Teig geben. Statt der Sahne mit einer Schokoladenglasur überziehen (und evt. Sahne dazureichen).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

josie1979

hallo zusammen, Ich würde den Kuchen gerne aus zeitlichen Gründen 2tage im voraus backen. Geht das oder wird er dann zu trocken? Gruß Michaela

23.12.2018 15:27
Antworten
gabipan

Hallo! Vor einer Woche habe ich diese Torte gebacken und das fertige Ergebnis hat uns dann auch gut geschmeckt. Da ich das Rezept schon länger ausgedruckt hatte, hatte ich obigen Kommentar nicht mehr im Kopf - mir ist dann bei der Rezeptbeschreibung nicht nur der TL Zimt abgegangen, sondern auch die abgeriebene Orangenschale kommt nicht mehr vor (hab alles in den Teig gerührt), ja und die angegebene Backzeit von 90 Minuten geht gar nicht - bei 160° O/U-Hitze war die Torte nach 40 Minuten schon zu lange im Backofen! Das Tränken mit dem Orangensaft machte dann auch Probleme, da dieser trotz extremer "Durchlöcherung" nicht einsickern wollte und der Großteil immer wieder außen ablief und von unten aufgesaugt wurde (ich hatte wieder die geb. Oberseite oben) Da wir kein Orangeat mögen, habe ich abger. Orangenschale und selbstgemachten Orangenzucker in 1/4 l Sahne gemischt. Die Inhalte meiner 200ml Kaffeetassen habe ich abgewogen: 220g Mehl, 100g Mandeln, 80g Haselnüsse, 100g Schoko, 150g Zucker, 175 g Sirup (war nur 3/4 Tasse!) Da die Masse sehr fest war, mußte ich erst einen Teil vom geschl. Eiweiß kräftig unterrühren um den Rest unterheben zu können. LG Gabi

06.12.2013 20:42
Antworten
Narzisse50

Liest sich gut, aber ich hätte - leider - zwei Anmerkungen: Zum einen bitte unbedingt mal die Backzeit korrigieren (Rezept: "bei 160 Grad 90 Minuten" - da sind doch sicher 30 Minuten gemeint???). Und zum anderen wüßte ich gern, wo der TL Zimt (extra hervorgehoben) hingehört - in den Teig oder in die Füllung? Der Reihenfolge der Zutaten nach tippe ich auf den Teig - richtig? Bin gerade dabei, und wenn's was wird, folgen Bewertung und Foto. LG Narzisse

15.12.2012 12:09
Antworten
esra4

Hallo, habe ein Tortenrezept zum Geburtstag gesucht, meine Wahl fiel auf dieses. Habe geraspelte Schokolade und Orangenfilets genommen, so wie abh es beschrieben hat, muß sagen sehr lecker, werde ich wieder machen. LG Sabine

07.02.2007 12:58
Antworten
abh

Hallo, habe diesen Kuchen auch mit geraspelter Schokolade bestreut und als Dekoration mit Orangenfilets (in Tortenguss gebadet) belegt. So ist er zu jeder Jahreszeit ein Genuss! MfG Angelika

10.12.2006 09:25
Antworten
rheinberlinerin

Ich arbeite immer mit einem Kaffeepott - also 200 ml Fassungsvermögen.

12.12.2005 21:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo rheinberlinerin, finde das Rezept ganz toll und würde den Kuchen gern backen. Gespeichert ist es schon. Nun würde ich gerne noch wissen, wie groß die Tasse sein muß? Aus anderen Rezepten kenne ich die Angabe 1 Tasse = 250 ml. Ist das hier auch so gemeint? Vielen Dank und liebe Grüße Anna-Lea

17.11.2005 07:21
Antworten
uli106

Ich gratuliere zu Deinen exquisiten Rezepten!Ich werde mich durch alle "durcharbeiten"Habe nur in Bamberg in einer privaten Confiserie die wundervollen Cayenne-Pralinen bekommen.Nun kann(und werde!)ich sie mir selbst machen.Dankeschön!! Uli 106 P.S.Hast Du nicht eine Empfehlung für einen einfachen,schnellen u.idiotensicheren Schokoladenguß über Rührkuchen?Meine sind erkaltet immer blind.

25.09.2005 23:46
Antworten
Speedy2410

Hallo wenn du schreibst Tasse/n meinst du dann ein kleine Tasse oder eine GROßE Tasse. Das Rezept hört sich sehr gut an uns ich würde es gerne nachmachen. LG Speedy2410

18.06.2005 16:32
Antworten
rheinberlinerin

Jetzt ist beim Freischalten die Korrektur doch nicht angenommen worden: Besser ist, die Torte mit geriebener Schokolade zu bestäuben, da Kakao auf Sahne leicht unansehlich wird. - Und als Tipp für die Schnapsdrosseln ;-) Einen Teil des Orangensaftes durch Orangenlikör ersetzen (bis zu 4 cl)

07.12.2004 17:31
Antworten