Bewertung
(7) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.09.2014
gespeichert: 105 (0)*
gedruckt: 766 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.01.2012
244 Beiträge (ø0,09/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
100 g Butter
125 g Zucker
Ei(er)
200 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
2 TL Kakao, (Backkakao)
1 TL Zimt
100 g Zartbitterschokolade
1 Glas Sauerkirschen
150 g Puderzucker
150 g Haselnüsse, gemahlen
1 Pck. Tortenguss, rot
2 EL Zucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst die Eier trennen und Eigelb und Eiweiß beiseite stellen. Die Schokolade grob hacken und auch beiseite stellen. Die Kirschen in ein Sieb schütten und den Saft dabei auffangen.

Die Butter mit 125 g Zucker schaumig schlagen und die Eigelbe nach und nach zufügen. Mehl mit Backpulver, Kakao und Zimt mischen und unterrühren. Die Schokolade unterheben und den Teig in eine mit Backpapier belegte Springform füllen. Die Kirschen auf dem Teig verteilen, und den Kuchen im auf 155 Grad Umluft vorgeheizten Backofen 25 Minuten backen.

Die beiseite gestellten Eiweiße gut steif schlagen und dabei den Puderzucker einrieseln lassen. Die gemahlenen Haselnüsse vorsichtig unterheben und die Masse auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen. Wieder in den Backofen schieben und weitere 25 Minuten backen. Aus der Springform nehmen und auskühlen lassen.

Vom zurückbehaltenen Kirschsaft 250 ml abmessen, 2 EL Zucker und den Tortenguss zufügen und unter Rühren aufkochen lassen. Danach den etwas abgekühlten Guss auf dem Kuchen verteilen.

Der Kuchen eignet sich auch zum Backen mit glutenfreiem Mehl, dann aber darauf achten, welches Backpulver und Tortenguss man nimmt.