Schwarzer Risotto aus Venere-Reis


Rezept speichern  Speichern

schmeckt herrlich nussig

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 29.09.2014 355 kcal



Zutaten

für
50 g Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
100 g Karotte(n)
1 EL Olivenöl
250 g Reis, italienischer schwarzer (Venere Reis)
125 ml Weißwein
800 ml Gemüsebrühe
etwas Salz
etwas Oregano, frisch
50 g Parmesan, frisch gerieben
1 EL Zitronensaft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
355
Eiweiß
9,43 g
Fett
8,67 g
Kohlenhydr.
54,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Beides sehr fein schneiden. Die Möhre schälen und in ganz feine Würfel schneiden. Die Gemüsebrühe aufkochen lassen und auf kleiner Flamme heiß halten.

In einem anderen Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel-, Knoblauch- und Möhrenwürfel darin anschwitzen. Dann den ungewaschenen Reis dazu geben, ebenfalls mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Anschließend immer wieder heiße Brühe dazu gießen und unter Rühren weiter köcheln, bis die gesamte Brühe verbraucht ist. Das dauert ca. doppelt so lange, wie bei "normalem" Risotto. Den Risotto mit Zitronensaft und Salz abschmecken und die gezupften Oreganoblättchen und den Parmesan untermischen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BerndRakell

Was ist dabei herausgekommen?

19.10.2018 18:12
Antworten
ThungE

Hat es schon jemand im Schnell Kochtopf probiert? Sonst mache ich das mal.

08.07.2018 14:00
Antworten
Parmigiana

Hallo, der schwarze Reis ist sehr lecker und sieht festlich aus und das Rezept ist super erklärt. Als zweiten Gang gab es danach bei uns Pilzschnitzel. Danke! parmigiana

22.12.2017 19:33
Antworten
Happiness

Hallo Ein ganz tolles Risotto. Ich habe ein ähnliches Gericht mal in einem Restaurant genossen und deshalb den Venere-Reis gekauft. Dein Rezept war dann mein erster Versuch damit;-) Bei mir betrug die Kochzeit 45-50 Minuten und ich habe mehr Brühe benötigt. Ich hatte dazu Zander, mein Mann Lachs. Einzig die Farbe ist etwas dominant, mein Kochlöffel ist nun auch violett eingefärbt ;-)) Deshalb würde ich evtl. ein paar Karotten separat dünsten und erst ganz zum Schluss untermischen, damit der Teller noch etwas bunter daherkommt. Das ist aber definitiv Jammern auf sehr hohem Niveau ;-) Liebe Grüsse Evi

18.09.2016 10:56
Antworten
waika

Superlecker. Die lange Kochzeit lohnt sich auf jeden Fall. Dazu gab es Lachsforellenfilets und Rahmlauch.

17.01.2016 14:55
Antworten
ManuGro

Hallo Christine, ich dachte zuerst auch, ich könnte es nicht erwarten, bis der Reis fertig ist. Die Garzeit ist schon ziemlich lange. Aber es hat sich ja auch bei dir gelohnt. Hab vielen Dank fürs Ausprobieren, deine liebe Rückmeldung und das Foto, das du sicher hochladen wirst. LG Manuela

15.07.2015 17:28
Antworten
schaech001

Hallo, nach wochenlanger Suche habe ich nun endlich diesen Reis bekommen. Und heute gab es das Risotto. Brauchte etwa 50 Minuten, bis der Reis al dente war, hätte sogar noch einige Minuten im Topf bleiben können, aber ich konnte es nicht mehr abwarten. Sehr lecker, optisch ein Knaller und etwas, das man lieben Gästen vorsetzen kann. Danke für das tolle Rezept Liebe Grüße Christine

15.07.2015 16:38
Antworten