Backen
Dessert
Festlich
Frucht
Herbst
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebackene Feigen in Joghurt

gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.11.2014



Zutaten

für
4 Feige(n), reife
2 TL Zucker, braun
4 EL Rum alternativ Cognac, Rotwein, Zwetschgensaft
300 g Joghurt, griechischer, evtl. auch 350 g, ersatzweise Crème fraîche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden 40 Minuten
Feigen waschen, trocken tupfen und den Zipfel großzügig abschneiden. Früchte über Kreuz einschneiden, so dass sie am Boden zusammenbleiben und dicht an dicht in eine feuerfeste Form geben. Je 1/2 TL braunen Zucker und 1 EL Rum oder Cognac oder Saft oder Rotwein in die Früchte geben, bei 200° C im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten garen.

Die Flüssigkeit abgießen und mit ca. 300 - 350 g Joghurt verrühren. Die Mischung um die Feigen verteilen und kühl stellen, gern über Nacht. Alternativ die Joghurtmasse in 4 Dessertgläser oder -schalen füllen und die Feigen aufsetzen.

In Einzelportionen auch gut fürs Büffet geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Ich habe die Zutatenliste und die Beschreibung korrigiert. Danke für den Hinweis! Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

18.10.2015 17:17
Antworten
dodith

Ups, da ist in der Zutatenliste das 'alternativ' abhanden gekommen. Und im Text habe ich nicht darauf hingewiesen, dass man eine Auswahl treffen soll zwischen alkoholfrei, Wein oder Spirituosen. Also: die eingeschnittenen Feigen mit Saft, Rotwein, Rum oder Cognac beträufeln. Die Wahl der Flüssigkeit bestimmt das Aroma der Feigen. Prima, dass Du eine Auswahl getroffen hast - den Rotwein. Und dass es Dir dann so gut geschmeckt hat. Danke für Deinen Hinweis und den netten Kommentar. VG dodith

18.10.2015 07:12
Antworten
ApolloMerkur

Hallo! Ein sehr schnelles, einfaches Rezept und geschmacklich auch sehr überzeugend! Nur wusste ich nicht wohin der Rum/Cognac kommen sollte. Über die Feigen oder in den Joghurt? Das wurde im Zubereitungstext nicht mehr erwähnt. Ich habe ihn dann einfach weggelassen, es war ja schon Rotwein an den Feigen - ich glaube der Rum hätte das geschmacklich erschlagen. Jedenfalls war es sehr lecker! LG, ApolloMerkur

17.10.2015 21:39
Antworten