Prison Break


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Wickeltorte - sehr zeitaufwendig, sehr sehr lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. pfiffig 18.11.2014



Zutaten

für

Für den Teig:

50 g Zartbitterschokolade
3 Zwieback
6 Ei(er)
140 g Zucker
140 g Mandel(n), gemahlene
1 Pkt. Backpulver
1 Prise(n) Salz
2 EL Amaretto

Für den Teig:

120 g Amarettini
6 Ei(er)
200 g Zucker
100 g Speisestärke
150 g Mehl
2 TL Backpulver
2 TL Vanillearoma, (Essenz)
Pflaumenmus, zum Bestreichen

Für die Creme:

250 g Mascarpone
3 EL Joghurt
1 Spritzer Bittermandelaroma
4 EL Zucker
1 Pkt. Vanillepuddingpulver
400 ml Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Teig 1:
Die Schokolade (man kann diese auch weglassen und durch 3 TL ungesüßtes Kakaopulver und 1 EL Instant Espresso-Pulver ersetzen) und den Zwieback in einer Küchenmaschine relativ fein zerkleinern. Mit den Mandeln und dem Backpulver vermischen und beiseite stellen.
Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Anschließend das Eigelb mit dem Zucker vermischen und ca. 4 Min. rühren, bis die Masse schön cremig ist. Den Amaretto unterrühren. Die trockenen Zutaten dazugeben und vorsichtig unter die Ei-Zucker-Creme ziehen. Den Eischnee ebenfalls vorsichtig unterheben.

Eine kleine Springform (ca. 20 cm) mit Backpapier auslegen, und den Rand mit Butter einschmieren. Den Teig in die Form füllen und bei ca. 175° C für ca. 35 min. backen. Zwischendurch nach dem Boden schauen, und falls dieser zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken.
Den Boden abkühlen lassen und in der Mitte durchschneiden. Falls die obere Hälfte beim Backen einen Hügel gebildet hat, diesen entfernen, damit beide Böden gerade sind).

Teig 2:
Amarettini fein zerbröseln. Danach die Eier trennen und das Eiweiß mit 3 EL kaltem Wasser aufschlagen, dabei ganz langsam den Zucker einrieseln lassen. So lange rühren, bis die Masse dick cremig ist.
Die Eigelbe nacheinander unterheben. Mehl, Speisestärke und Backpulver darüber sieben und die Amarettinibrösel unterziehen. Die Hälfte des Biskuitteiges auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca. 8 min. bei 200° C backen. Mit der anderen Hälfte des Teiges genauso verfahren.

Die Biskuitplatten mit ein wenig Zucker bestreuen, ein Küchentuch drauf legen und mitsamt Backblech umdrehen. Anschließend das Backblech herunternehmen und das Backpapier vorsichtig entfernen. Die Platten längs in drei gleich große Streifen schneiden und die Ränder begradigen. Mit Pflaumenmus bestreichen und aufrollen, dabei müssen sich die Streifen leicht überlappen.

Creme:
Mascarpone, Joghurt, Bittermandelaroma, Zucker und Puddingpulver miteinander vermischen. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Fertigstellung:
Den ersten dunklen Boden in die saubere Springform zurücksetzen (das dient der Stabilität). Mit ein wenig Creme bestreichen und die aufgerollten Biskuitstreifen daraufsetzen. Ebenfalls etwas Creme oben drauf streichen und den zweiten dunklen Boden drauf setzen.

Überstehenden Boden (egal, ob oben oder unten) abschneiden. Mit der Creme bestreichen, bis der Kuchen grob bedeckt ist und 1/2 Stunde ins Gefrierfach stellen. Die restliche Creme draufstreichen. Wer mag, kann mit einer Spritztülle Tupfen auf den Kuchen setzen oder anderweitig dekorieren.

Kalt stellen bis zum Verzehr.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.