Low-Carb Mini-Küchlein mit Chia-Samen und Beeren


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.14
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 18.11.2014



Zutaten

für
5 EL Pulver, (Vanilleprotein-)
50 g Beeren, TK
1 TL Backpulver
2 Ei(er)
3 EL Milch, fettarme
1 TL Stevia
1 EL Samen, (Chia-)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

In einer Schüssel das Proteinpulver, das Backpulver und die Milch verrühren. Eigelb dazugeben und vorsichtig das Eiweiß darunter heben. Stevia nach Bedarf dazugeben.

Die Chia-Samen und die Tiefkühlbeeren unter die Masse heben. Die Masse in 2 kleine Kuchenformen geben und im Backofen für 35-40 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pomodore123

Bei mir wurde eher gebackener Eierschaum daraus. :-( vielleicht war die kleine Teigmenge in den Förmchen nicht ideal - hab Muffins gebacken.

23.08.2016 10:29
Antworten
Sternliwernli

Hallo hab grad ausprobiert! Geht auch als Cake doppelte menge und anstatt früchte hab ich Erdbeer eiweisspulver genommen! Super danke

03.08.2016 17:29
Antworten
daylight251

Hallo. Jetzt muss ich mal blöd fragen wo ihr den diese Pulver kauft???

04.06.2016 22:45
Antworten
Sternliwernli

Schau mal auf Nu3

03.08.2016 17:30
Antworten
lajoiedevivre

Hab sie einfach so in den Teig getan ;)

07.05.2016 09:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schmecken wirklich sehr gut! Habe auch mehr und frische Beeren verwendet und die Küchlein in Muffinförmchen gebacken. Leider hatte ich ebenfalls das Problem, dass sie sich nicht aus den Förmchen lösen ließen. Die Böden sind komplett kaputt gegangen. Hab die Küchlein dann einfach zurecht geschnitten und auf dem Kopf angerichtet (siehe Foto).

03.09.2015 19:26
Antworten
Muckylili

Das Rezept ist wirklich gut, hab den Teig in MuffinFörmchen gepackt allerdings die Backzeit etwas verkürzt. Auf stevia oder Zucker hab ich ganz verzichtet, allerdings mehr und frische Früchte verwendet. Einziges Manko ist ,dass sich die Muffins wirklich schlecht aus den Förmchen lösen lassen.

04.08.2015 14:04
Antworten
Schlotine

Hallo lajoiedevivre, nimmst du bei dem Pulver reines Protein oder kann das auch diese Mahlzeitersatz-Shake-Pulver sein? Denn reines Protein quillt ja nicht (soviel ich weiß) während die Shakes aufquellen. Und mit den kleinen Kuchenformen meinst du Muffin-Förmchen oder größer? Ich würde das Rezept gerne ausprobieren, danke für eine Info

07.02.2015 13:23
Antworten
lajoiedevivre

Ich habe es bis jetzt nur mit reinem Proteinpulver gemacht, mit Mehlersatz sollte das aber bestimmt auch gehen. Am besten noch ein bisschen Backpulver untermischen ;) Ja die sind ein bisschen größer als Muffinförmchen (gibt es bei Ikea), aber du kannst sie natürlich auch in Muffinförmchen backen. Liebe Grüße

05.02.2016 23:23
Antworten
colli2303

Wowww tolles Rezept und schnell gemacht. Vielen Dank-die gibs jetz öfter. Essen sogar meine Kinder:-)

04.02.2015 15:03
Antworten