einfach
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Sommer
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bandnudeln an Paprika-Rahm-Soße mit Hüttenkäse

Nudeln mal anders...

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 125 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 27.09.2014 715 kcal



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rot oder gelb
2 Zwiebel(n)
2 TL Paprikapulver, edelsüß
200 g saure Sahne
125 g Hüttenkäse
175 g Ajvar
1 Bund Schnittlauch
100 ml Gemüsebrühe
etwas Öl zum Anbraten
Salz und Pfeffer
500 g Bandnudeln
100 g Parmesan

Nährwerte pro Portion

kcal
715
Eiweiß
32,55 g
Fett
19,75 g
Kohlenhydr.
98,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Bandnudeln nach Anweisung bissfest kochen.

Inzwischen Paprika und Zwiebeln in kleine Würfel, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel- und Paprikawürfel anrösten. Paprikapulver, Ajvar und Brühe hinzufügen und ein paar Minuten dünsten. Zuletzt 3/4 der Schnittlauchröllchen, saure Sahne und Hüttenkäse hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Soße über die Bandnudeln geben, mit dem restlichen Schnittlauch und geriebenem Parmesan bestreuen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Minkalie

Das war heute unser Mittagessen 😄 war lecker. Habe nur noch eine knobizehe hinzu gefügt und mich sonst komplett an das Rezept gehalten. War etwas dünn geworden die Soße aber geschmacklich super.

12.10.2019 15:06
Antworten
Coha

super lecker! Habe zunächst klein geschnittene Fleischwurst braun angebraten, dann aus dem Fett genommen u beiseite gestellt. In dieser Pfanne dann weiter nach Rezept. Die Brühe jedoch etwas intensiver.

03.06.2019 18:18
Antworten
ande-rt

einfach und lecker

21.05.2019 12:53
Antworten
Kerstin-Hoppenkamps

sehr gut. habe nur noch hackfleisch mit reingemacht 👍

28.04.2019 08:31
Antworten
Rovooo

super lecker. Danke für das Rezept :)

29.11.2018 10:41
Antworten
eulchen67

Habe das Gericht 1:1 nachgekocht. Sehr lecker. Die restlichen Nudeln habe ich im Topf mit der Sauce vermischt. Das schmeckte uns allen nochmal um Klassen besser! Danke für das Rezept!

21.08.2015 06:46
Antworten
Supernobbe

Sau geil, gerade gegessen. Aus Mangel an Ajvar habe ich vorsichtig mit Sambal Oelek gewürzt, außerdem noch eine Chilieschote rein und statt Paprika edelsüß habe ich rosenscharf genommen. Hatte ein angenehme Schärfe. Das ganze mit Meersalz abgeschmeckt. Leeeeeeecker. Servus Norbert

20.08.2015 16:11
Antworten
tommi96

Habe das Rezept gestern nachgekocht. Und ich habe einen gravierenden Kritikpunkt: Es war zu wenig! Wir waren zu dritt, und es ist (außer ein paar Nudeln) kein Krümel übriggeblieben, weil es einfach sooo lecker war. Ein super Rezept auch für meine erwachsene Tochter, die seit einigen Wochen fleischlos lebt. Und auch für meine wesentlich bessere Hälfte, die Abends kaum Kohlehydrate (aber dafür sehr gerne Fleisch) zu sich nimmt: Sie hat die Nudeln weggelassen und sich ein paar Frikadellen zu der Soße gemacht - schmeckte auch prima! Das gibt es jetzt sicherlich öfter!

20.08.2015 13:07
Antworten
kabekatze

Ich freue mich schon aufs Wochenende, da wird nämlich das leckere Gericht nachgekocht.

18.08.2015 15:44
Antworten
Kasia5

Ein leckeres vegetarisches Gericht! Hat allen gut geschmeckt. Habe allerdings keinen Ajvar bekommen und stattdessen Chilipesto verwendet und die saure Sahne gegen türkischen Joghurt ausgetauscht. Mit den Zwiebeln und Paprika habe ich noch zwei Knoblauchzehen mitgedünstet.

13.08.2015 19:54
Antworten