Kürbiseintopf "Irischer Herbstzauber"


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ein wärmender Gemüseeintopf mit Ziegenkäsehaube

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 02.10.2014



Zutaten

für
1 Kürbis(se), (Butternuss)
2 Kartoffel(n)
3 Karotte(n)
3 Pastinake(n)
2 Stange/n Staudensellerie
150 g Linsen, rot
1 Stück(e) Ingwerwurzel, ca 5x5 cm
1 Knoblauchzehe(n)
1 ½ Liter Gemüsebrühe, Bio
Kurkuma
Cayennepfeffer
Muskat
Salz
Ingwerpulver
Olivenöl

Außerdem:

1 Zwiebel(n), rot
2 EL Puderzucker
125 g Ziegenfrischkäse
4 TL Marmelade (Vogelbeer-Apfelmarmelade), siehe Link in Zubereitungstext
10 Blätter Spinat, (Wildspinat Guter Heinrich), alternativ Blattspinat
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Kürbis, die Kartoffeln, Karotten, Pastinaken, den Ingwer, Knoblauch sowie die Zwiebeln schälen. Kürbis, Kartoffeln, Karotten und Pastinaken in ca. 2 cm große Stücke würfeln. Den Staudensellerie in ca. 0,5 cm Stücke, den Ingwer und den Knoblauch sehr fein schneiden. Die Zwiebel halbieren und in feine Halbringe schneiden.

Die Kartoffeln, die Karotten und den Staudensellerie in heißem Olivenöl kurz andünsten, nicht braun werden lassen. Den Ingwer und den Knoblauch dazu geben und kurz mitdünsten. Dabei immer wieder umrühren. Mit ca. einem Esslöffel Kurkuma bestäuben sowie einer Prise Cayenne-Pfeffer, nochmals sanft mitdünsten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Kurz aufkochen und anschließend ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend die roten Linsen, den Kürbis und die Pastinaken zufügen und 10 - 15 Minuten weiterkochen.

In der Zwischenzeit den Ziegenfrischkäse mit der Vogelbeer-Apfelmarmelade verrühren.
In einer kleinen Pfanne den Puderzucker schmelzen lassen und die Zwiebeln darin karamellisieren. Nicht zu lange und nicht auf zu hoher Temperatur, da sonst die roten Zwiebeln ihre Farbe verlieren. Den Wildspinat oder Alternativen in schmale Streifen schneiden und ebenfalls kurz in Butter andünsten.

Die Suppe mit Salz, Cayennepfeffer, Muskat und eventuell gemahlenem Ingwer abschmecken. Im Anschluss in ein schönes Gefäß füllen und mit den karamellisierten Zwiebeln, dem Ziegenfrischkäse-Vogelbeer-Mousse und dem Wildspinat garniert servieren.

Die karamellisierten Zwiebeln und das frisch-herbe des Vogelbeer-Frischkäses harmonisieren hervorragend mit den Zutaten des Eintopfes. Das Grün des Spinates gibt noch einen Farbtupfer obenauf. Nach Belieben mit Ringelblumenblüten, Borretsch oder anderen essbaren Blüten garnieren. Gerne kann es auch mit lila Kartoffeln gekocht werden.

Dieses Rezept wurde im Rahmen des Rezeptwettbewerbes "Suppen & Eintöpfe" von Chefkoch.de und Kenwood durch Yvette K. zur Verfügung gestellt. Wir gratulieren zu ihrem Gewinn!

Zubereitung mit der Kenwood Cooking Chef:

1. Den Ziegenfrischkäse mit der Vogelbeer-Apfelmarmelade in die Rührschüssel der Cooking Chef geben und mit dem Ballonschneebesen ca. 5 Min. auf Stufe 5 aufschlagen. Die Masse herausnehmen und kalt stellen.

2. Kürbis, Kartoffeln, Karotten und Pastinaken schälen und mit dem Würfelschneider auf Stufe 5 klein schneiden. Den Staudensellerie in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und sehr fein schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Halbringe schneiden.

3. Olivenöl in die Rührschüssel geben. Kartoffeln, Karotten, Pastinaken und Sellerie bei 140°C, Intervallstufe 2, kurz andünsten, nicht braun werden lassen. Ingwer und Knoblauch dazugeben und kurz mitdünsten. Mit ca. 1 EL Kurkuma und einer Prise Cayennepfeffer bestäuben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Kurz aufkochen lassen, Temperatur auf 98 °C reduzieren und ca. 10 Min. unter Rühren köcheln lassen. Rote Linsen und Kürbis zufügen und ca. 10–15 Min. weiterkochen. Die heiße Suppe abschmecken und in eine Suppenschüssel umfüllen.

4. Butter, Puderzucker und Zwiebelhalbringe in die Rührschüssel geben und mit dem Flexi-Rührelement bei 140 °C, Intervallstufe 3, glasig anschwitzen. Den Blattspinat in feine Streifen schneiden. Die Suppe mit den angedünsteten Zwiebeln, dem Blattspinat und der Ziegenfrischkäse-Vogelbeer-Mousse garniert servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

westfalentrixe

Das ist mal eine sehr pfiffige Variante eines Kürbis-Eintopfes. Uns hat die Kombination sehr gut geschmeckt. Da ich auch keine Vogelbeer-Apfel-Marmelade auftreiben konnte, habe ich den Tipp mit der Aprikosenmarmelade aufgegriffen. Da ich stolze Besitzerin einer Cooking Chef bin, habe ich diese selbstverständlich auch benutzt. Vielen Dank für das schöne Rezept.

24.01.2017 10:37
Antworten
tapentenfalte

Der Eintopf war wirklich super, ideal für diese Jahreszeit! Ich hatte keine Vogelbeer-Apfel-Marmelade und habe eine Aprikosenmarmelade benutzt, was auch ausgezeichnet gepasst hat. Danke für das tolle Rezept.

14.10.2014 18:04
Antworten