Gemüse
Hauptspeise
Backen
Sommer
Vegetarisch
Party
Snack
Käse
Tarte
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Flatbread mit Zucchini, Aprikosen und Ziegenfrischkäse

Ein ganz besonderer Flammkuchen mit würzigem Parmesan und frischen Kräutern

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.09.2014 515 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl, Type 550
1 TL Trockenhefe
1 Prise(n) Zucker
120 ml Wasser, lauwarm
1 TL Salz

Für den Belag:

600 g Zucchini
150 g Aprikose(n), getrocknet
300 g Ziegenfrischkäse
100 g Parmesan, fein gerieben
8 Stiele Thymian, frisch
2 Stiele Rosmarin, frisch
1 Handvoll Pinienkerne oder Pistazien, optional
etwas Salz und Pfeffer, schwarz, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
515
Eiweiß
27,02 g
Fett
25,02 g
Kohlenhydr.
44,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Das Mehl mit 1 TL Trockenhefe, 1 Prise Zucker und 1 TL Salz vermischen. 120 ml lauwarmes Wasser zufügen und mit der Küchenmaschine kneten, bis er sich der geschmeidige Teig vom Schüsselrand löst. Sollte der Teig zu klebrig sein, noch etwas Mehl zusätzlich einkneten. Abgedeckt etwa 1 1/2 Stunden gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Aprikosen entsteinen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Die Kräuter waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Thymianblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken und die Rosmarinnadeln abstreifen und ebenfalls fein hacken.

Den Ziegenfrischkäse mit Aprikosenwürfeln und Thymian verrühren, wer mag, gibt auch noch eine Handvoll gehackte Pistazien oder Pinienkerne dazu.

Die Zucchini putzen und mit einem Sparschäler der Länge nach feine Scheiben (ca. 5 mm) abschälen. Man erhält also längliche Scheiben.

Den Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, beim Einschieben des Backbleches dann auf 220 Grad herunter drehen.

Den Hefeteig in etwas Mehl wälzen und auf bemehlter Arbeitsfläche mit den Händen zu einem Rechteck ausziehen (30 x 40 cm). Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Ziegenkäsecreme darauf verteilen. Die Zucchinischeiben leicht überlappend darauf legen gut und mit Salz und Pfeffer würzen. Den geriebenen Parmesan gleichmäßig darüber streuen. Zum Schluss alles mit dem fein gehackten Rosmarin überstreuen und auf der untersten Schiene des Backofens bei 220 Grad in 15 - 20 Minuten goldbraun backen.

Das knusprig-lockere Flatbread mit einem Pizzaroller in 4 Stücke schneiden und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lalalalalo

Ich war auf der Suche nach einem kalorienarmen Boden für eine Pizza. Der Teig ist absolut lecker! So einen krossen Boden hatte ich noch nie. Ich bin absolut begeistert. Von mir 5 Sterne und ein Foto. Den Belag kann ich leider nicht bewerten, aber es hört sich sehr lecker an. Nach der Diät backe ich das Rezept auf jeden Fall nochmal komplett. Ich liebe Ziegenkäse!

20.02.2020 17:59
Antworten
Gekawe

Anstelle des Hefeteig habe ich Blätterteig verwendet, hat sich sehr gut geeignet und schmeckt wunderbar! 5 Sterne!

15.04.2019 17:34
Antworten
FlowerBomb

Hallo _Ju_Le_, ich freue mich sehr, dass du mein Rezept für Dich entdeckt hast und dass dir/Euch dieses Flatbread so gut geschmeckt hat. Hab vielen herzlichen Dank auch für die vielen Sternchen, die du dafür vergeben hast ! Bin gespannt, wie es dir mit dem Ziegenfrischkäse schmecken wird. Zusammen mit den Aprikosen ist das ein noch ein bisschen "runder"- und das Geschmackserlebnis einfach perfekt, finde ich. Probiere es beim nächsten Mal einfach aus und berichte danach gerne nochmal hier. Über ein schönes Foto würde ich mich ebenfalls sehr freuen. :o)) Bis bald - und Liebe Grüße Flower

15.07.2017 22:10
Antworten
_Ju_Le_

In meinem Kochbuch habe ich das Rezept mittlerweile schon sehr lange und gestern haben wir es dann endlich auch mal ausprobiert. Da ein Gast keinen Ziegenfrischkäse mag, haben wir normalen Frischkäse verwendet. Besonders die süße der Aprikosen, die immer wieder durchkam, war ein Geschmackserlebnis. Insgesamt ein sehr leckeres Rezept und dabei einfaches und schnelles Rezept. Beim nächsten Mal wird definitiv Ziegenfrischkäse genommen. Danke für das Rezept.

15.07.2017 12:04
Antworten
FlowerBomb

Hallo Fr8schk8ch, ich freue mich total, wieder von Dir zu lesen. :o) Du hast richtig Freude an diesem Rezept und bist in der Zwischenzeit richtig kreativ geworden, was den Belag angeht - supi ! Mit saurer Sahne hat das Flatbread bestimmt auch toll geschmeckt und auch die 2. Variante mit Sardellen und Oliven kann ich mir sehr gut vorstellen. Klingt richtig köstlich - mit mediterranem Touch. Ich bin schon sehr gespannt auf deine nächsten Kreationen und wünsche dir immer wieder gutes Gelingen und guten Appetit ! Schade, dass man hier nur noch ein Foto pro Rezept hochladen darf - sonst hättest du uns deine neuesten Rezept-Kreationen auch ZEIGEN können..... Liebe Grüße Flower

03.07.2017 10:11
Antworten
Fr8schk8ch

Jetzt geht die zucchini Saison wieder los habe gestern wieder dieses leckere flatbread gemacht. Mangels Ziegenfrischkäse habe ich saure Sahne genommen. Eine zweite Variante habe ich mit Sardellen und Oliven gemacht :)

03.07.2017 06:41
Antworten
FlowerBomb

Hallo Fr8schk8ch, hey - das ist ja super, dass du ein Foto hochgeladen hast zum Rezept. Ich freue mich sehr darüber und sage ganz doll DANKE !! :o) Mach dir mit der Anleitung keinen Stress. Die Zucchini-Saison läuft ja gerade erst so richtig an. Liebe Grüße Flower

19.08.2015 09:15
Antworten
Fr8schk8ch

Gerne :-) Foto ist unterwegs... Ich schaue mal, ob ich Zeit für eine Schritt für Schritt Anleitung habe :-) Gestern habe ich die doppelte Menge Teig gemacht und ein Flatbread zusätzlich noch mit rohem Schinken und grünen Peperoni belegt. Hat auch gut geschmeckt. lg, Fr8schk8ch

19.08.2015 08:12
Antworten
FlowerBomb

Hallo Fr8schk8ch, naja - bei SO vielen Rezepten hier im CK wird sicher so manches tolle Rezept einfach übersehen. Umso mehr freue ich mich über dein schönes Feedback und dass DU dieses Rezept nun für dich entdeckt hast ! Ganz herzlichen Dank auch für die vielen Sternchen, die du für das Rezept vergeben hast ! freu.... Ich finde die Kombination von Ziegenkäse und Aprikosen auch ganz toll - Auch Ziegenkäse und Honig harmonieren wunderbar miteinander, finde ich. Die Zucchinizeit hat ja gerade erst begonnen und so wird dieses Gericht sicher noch öfter deinem Teller landen. :o) Wenn du Zeit und Lust hast, könntest du ja eine Schritt-für-Schritt - Anleitung dazu erstellen - wie wärs ?? Oder ein schönes Foto vom fertigen Gericht hochladen ?? :o) So würden sicher noch andere user darauf aufmerksam. Für die nächsten Flatbreads wünsche ich dir schon jetzt gutes Gelingen und solltest du mal eine kleine, leckere Abwandlung kreieren, dann würde ich mich freuen, wenn du hier unter dem Rezept darüber berichtest. Liebe Grüße Flower

18.08.2015 14:09
Antworten
Fr8schk8ch

Erstaunlich, dass noch keiner dieses Rezept kommentiert hat... Das Flatbread hat uns hervorragend geschmeckt. Der Ziegenkäse harmoniert sehr schön mit der Süße der Aprikosen. Machen wir jetzt in der Zucchinizeit bestimmt öfter.

18.08.2015 13:54
Antworten