Veggie-Burger


Rezept speichern  Speichern

Grundrezept für vegetarische Burger aus Kidneybohnen

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 24.09.2014 143 kcal



Zutaten

für
1 Dose/n Kidneybohnen
1 ½ Prisen Salz
1 Zwiebel(n), gelb
2 EL Ketchup
n. B. Haferflocken, zarte

Nährwerte pro Portion

kcal
143
Eiweiß
9,58 g
Fett
1,27 g
Kohlenhydr.
22,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Dose mit den Kidneybohnen öffnen und die Flüssigkeit abgießen. Die Bohnen in eine Schüssel geben und mit Gabel und Kartoffelstampfer zu einem Brei verarbeiten. Dann die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Jetzt Salz und Ketchup dazugeben und unterrühren. Danach mit den Haferflocken andicken, bis es zu einem festen, aber noch knetbaren Brei wird.

Mit einer Burgerpresse oder den Händen in Form bringen und grillen oder in einer Grillpfanne braten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dettix

Wunderbare Patties, die ich mit gutem Gewissen zubereitet habe 😅🐄🐂 wir hatten parallel noch zwei „echte“ Patties zum Vergleich, diese hier haben geschmacklich gewonnen 🤗 Unsere Variante war spontan etwas exotisch: Burgerbrötchen Mangochutney viel frischer Koriander Salat Röstzwiebeln Rauchige Grillsoße Und was soll ich sagen? Ich bin verdammt froh, dass wir experimentiert haben 🤩 ich freu mich schon aufs nächste Mal in dieser Konstellation. 🥰

02.05.2020 14:39
Antworten
nonojos

Für wie viel Burger ist eine Portion?

03.04.2020 11:15
Antworten
HoboSapiens

Ungewürzt und ohne pfiff. Beim Abschmecken erstmal angefangen den ganzen Teig ordentlich zu würzen: Senf, Majoran, Paprikapulver, Chilli, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel. Danach hat es dann nach etwas geschmeckt.

12.01.2020 10:20
Antworten
MiNX81

sind die Bratlinge nach dem braten bei euch auch noch breiig. also biss geben sie bei mir nicht.

23.11.2019 17:52
Antworten
inter_gout

Ich habe nicht zu viele Haferflocken, keinen Ketchup, aber etwas Kreuzkümmel (gegen Blähungen) und 2 Eigelb und ein Eiweiß hineingetan. Ist dann natürlich nicht mehr vegan. Das ist wirklich ein gigantisch leckeres und einfaches Rezept!! Auf den Burger haben wir eingelegte Gurken und Karotten in Scheiben gelegt. Mit Ketchup und Senf gewürzt. Schmeckt soooo lecker!

13.09.2019 16:49
Antworten
nikalamadrina

Kann man die (ungebratene) Masse einfrieren? Würde gerne gleich etwas mehr machen und den Rest einfrieren.

19.01.2017 18:49
Antworten
lauree

Ich liebe Kidneybohnen und Haferflocken, deshalb ist dieser Burger genau nach meinem Geschmack. Sehr lecker und schnell in der Zubereitung. Vielen Dank

13.01.2017 18:17
Antworten
dany-db

Ich finde das Rezept auch super. Eine super fleischlose Alternative. Allerdings habe ich noch ein Ei drunter gerührt.

13.03.2016 20:57
Antworten
dawn42

Sehr leckere und einfache Burger. Ich habe den "Teig" am Vortag zubereitet und kurz vor dem Braten noch gerösteten Sesam untergemischt und ordentlich mit Cayennepfeffer und Knoblauch gewürzt :-) Statt Ketchup habe ich Tomatenmark genommen. Werde ich auf jeden Fall öfters machen. LG Dawn

12.02.2016 21:07
Antworten
Jamjammami

Dieses Rezept ist eine tolle alternative zum Hackburger. Sehr sehr lecker und so unglaublich einfach! Wir haben diesen Burger jetzt schon oft gemacht und mittlerweile gebe ich in die Masse noch etwas Senf und Petersilie. Und würze mit Salz, Pfeffer und Paprika. Hmmmm.... Danke für dieses wunderbare Rezept!

30.12.2015 19:11
Antworten