Fingerfood
Paleo
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini-Chips

Natürlich Knabbern

Durchschnittliche Bewertung: 3.45
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 25.09.2014 18 kcal



Zutaten

für
100 g Zucchini, netto
Salz nach Belieben

Nährwerte pro Portion

kcal
18
Eiweiß
1,73 g
Fett
0,24 g
Kohlenhydr.
1,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Backofen auf 100 Grad Umluft vorheizen.

Die Zucchini-Enden abschneiden, das Fruchtgemüse mit Schale hobeln und nebeneinander auf das Backpapier legen, das ergibt 2 Bleche. Wer die Chips etwas dicker möchte, schneidet von Hand sehr dünne Scheiben von der oben angegebenen Menge, das ergibt dann 1 Blech.

Die Backbleche im unteren und oberen Drittel in den Ofen schieben und einen hölzernen Kochlöffelstiel in die Türe klemmen, sodass der Ofen nicht ganz geschlossen ist. Nach 30 Minuten die Chips vorsichtig vom Backpapier lösen, damit sie nicht festbacken und weitertrocknen. Nach ca. 50 Minuten sind die Chips trocken, bei handgeschnittenen dauert es natürlich etwas länger. Die Trockenzeit kann auch je nach Ofen variieren.

Die Bleche aus dem Ofen nehmen, die Chips in eine Schale füllen, mit Salz nach Wahl bestreuen und genießen.

Als Testversuch nahm ich nur eine geringe Menge Zucchini, abschließend kann ich sagen, die Chips sind lecker und knusprig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

taschinka

Ich habe die Chips ausprobiert, mit Börnerrreibe auf kleinster Stufe (versuche das nächste mal etwas dicker), Salz und Paprika edelsüss und das ganze im Ofen mit einem kleinen Spalt (alufoluenknäul) gebacken - super geworden. Bewertung geht aber wohl nicht über die App - muss ich noch mal schauen

15.08.2019 22:05
Antworten
taschinka

So über normales Internet ging es - volle Punktzahl 🥰

15.08.2019 22:08
Antworten
Sann_y

wirklich köstlich!! Allerdings brauchen sie bei mir keine 50 Minuten im Ofen. bei 100 Grad und Umluft sind sie nach 15-20 Minuten knusprig und leicht gebräunt. Ich denke, dass die scheiben bei mir etwas dünner sind. Die Chips kamen so gut an, dass sie nach 10 Minuten verputzt waren. :) daher leider leider viel Aufwand für ein kurzes Vergnügen.

02.07.2018 19:04
Antworten
movostu

Freut mich, dass die Chips gut ankamen und vielen Dank für Deine Top-Wertung. Leider ist das so bei vielen Leckereien, dass die Herstellung viel mehr Aufwand beinhaltet, als der anschließende Genuss :-) Gruß movostu

02.07.2018 19:32
Antworten
Babylaris

Ohne zu wenden!!

07.05.2017 18:40
Antworten
bahgira

So, jetzt bin ich endlich dazu gekommen die chips auszuprobieren. Sie sind momentan im Ofen und ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.

21.06.2015 11:09
Antworten
bahgira

Hmmm, also ich find die Chips leicht bitter. hab noch etwas Paprika und Pfeffer dran gemacht. Hab ich etwas falsch gemacht? Hab mich eigentlich an das Rezept gehalten. Was kann man machen um die Bitterstoffe zu neutralisieren?

21.06.2015 11:58
Antworten
bahgira

Zucchini waschen und in feine Scheibchen schneiden. Die Scheiben in ein Sieb geben, ordentlich salzen und 20 Minuten stehen lassen - so wird dem Gemüse das Wasser entzogen. Anschließend gründlich abwaschen, damit die Chips nicht zu salzig werden. Sind die Scheiben noch zu feucht, kann man sie in der Hand ausdrücken oder auf Küchenpapier legen und trocknen lassen. Die trockenen Scheiben mit dem Olivenöl vermischen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Bei 180 Grad Umluft im Ofen so lange backen, bis sie knusprig sind und die gewünschte Bräune haben. Wer keine Zucchini mag, nimmt Karotten, Pastinaken oder Rote Bete

21.06.2015 12:01
Antworten
movostu

Hallo bahgira, 100g Zucchini enthalten ca. 20 kcal. Inwieweit sich das nun nach dem Trocknen ändert, weiß ich leider nicht...jedenfalls kam bei meiner Methode kein Fett dazu :-) Schönen Tag noch Gruß movostu

05.03.2015 16:15
Antworten
bahgira

Das klingt super. Muss ich auf jeden Fall ausprobieren. Hast du eine ungefähre Idee wie das dann mit den Kalorien aussieht??? Dankeschön

05.03.2015 13:21
Antworten