Zucchini-Karottenmuffins


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 14.11.2014



Zutaten

für
200 g Mehl (Weiß-)
90 g Mehl (Graham-)
1 Prise(n) Salz
1 Pkt. Backpulver
80 ml Rapsöl
2 Ei(er)
80 g Zucker, optional
1 Pkt. Vanillezucker
1 Becher Crème fraîche
150 g Zucchini, mittelfein geraffelt
50 g Karotte(n), mittelfein geraffelt
50 g Mandel(n), gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Weißmehl, Grahammehl, Salz und Backpulver mischen und zur Seite stellen. Rapsöl, Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und beiseite stellen.
Die Crème fraîche mit den geraffelten Zucchini und den geraffelten Karotten mischen und auf die Mehlmischung geben. Die Mandeln dazugeben und alle Zutaten kurz miteinander mischen.

Im Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerer Rille für ca. 25 - 30 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen und genießen!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schpat1010

Sehr gerne🤗freue mich immer, wenns euch schmeckt! Liebe Grüsse aus der Schweiz...

07.11.2019 08:11
Antworten
Schef09

Sehr leckere muffins. Danke für das Rezept. Hab gleich doppelte Portion gemacht. 👍

06.11.2019 15:01
Antworten
MiSweet

Sehr leckere Muffins. Ich musste sie etwas abwandeln, weil ich nicht alle Zutaten zu Hause hatte. Statt Grahammehl habe ich Vollkornmehl benutzt (oder ist das dasselbe?), etwas weniger Zucchini als im Rezept, dafür etwas mehr Karotte und eine halbe zermatschte Banane. Statt Creme fraiche musste ich Joghurt nehmen und statt Mandeln Kokosraspeln. Trotzdem sind sie prima geworden. Ach ja: Ich habe 50 g Zucker genommen, würde die Menge beim nächsten Mal aber noch weiter reduzieren.

14.08.2018 10:35
Antworten
cecielie

Genau das dachte ich mir auch. Mein kleiner 2,5 Jahre konnte gar nicht genug bekommen. Und Mama muss mein schlechtes Gewissen haben :)!

19.06.2016 19:20
Antworten
schpat1010

Das freut mich sehr! Ich fand sie sehr geeignet als Zwischenmahlzeit für meine Kinder.

19.06.2016 19:11
Antworten
cecielie

Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum dieses Rezept noch nicht bewertet wurde. Ich habe es heute nach gebacken und die ganze Familie ist begeistert. So ein leckerer muffin mit ganz wenig Zucker. Und durch das creme fraiche werden sie schön fluffig. Habe das Rezept etwas abgewandelt. Ich habe nur 60gr zucker genommen ( braunen Zucker) 90 gr Roggenmehl, 3 eier, 3 Karotten , 1 zucchini. Und einen Schuss Sprudel Wasser( kommt bei mir in jeden Teig) und ich habe noch Walnüsse klein gebrochen und mit in den Teig gegeben. Sehr sehr lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept!!

19.06.2016 14:47
Antworten