Pizzabrötchen à la Mama


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept für 15 bis 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 13.11.2014 124 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl
250 g Quark oder Kräuter-
1 Pck. Backpulver
1 TL Zucker
4 EL Milch
6 EL Öl
75 g Salami, Menge nach Belieben
75 g Schinken, Menge nach Belieben
½ Tüte/n Käse (Stiftkäse), zum Überbacken
Pizzagewürz

Nährwerte pro Portion

kcal
124
Eiweiß
5,84 g
Fett
5,90 g
Kohlenhydr.
11,76 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Ein Rezept für 15 bis 20 Stück.

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Der Reihenfolge nach alle Zutaten in einem großen Behälter geben, mit dem Pizzagewürz oder einer italienischen Gewürzmischung nach Belieben würzen und anschließend verkneten. Das klappt am besten, wenn man sie erst mit einem Rührbesen anrührt und den Rest mit den Händen verknetet. Wenn der Teig einem Klumpen gleicht, mit der Hand Kugeln formen und sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten lang backen. Wenn die Pizzabrötchen goldbraun sind und sich nicht mehr leicht runterdrücken lassen, sind sie fertig.

Hinweis: Ich nehme immer 150 g Schinken und Salami, aber dies kann man je nach Belieben machen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

guckblech

Super lecker! Besser als die gekauften. Wird es definitiv beider geben. Dankeschön! Von mir daher 5 Sterne.

04.04.2020 13:03
Antworten
Koch-Else72

Einfach lecker, allerdings habe ich das Rezept ein wenig verändert. Ich habe nur Speck genommen und den vorher angebraten und mit dem ausgelassenen Fett zur Quark Käse Masse gegeben. Zusätzlich Röstzwiebeln. Ein Hauch Knoblauch. Damit sie fluffiger werden habe ich 750g. Quark genommen.

11.02.2018 20:09
Antworten
lu_mumba

Habe eine Vollkornvariante draus gemacht. Schnell und lecker, kam gut an!

07.10.2017 15:34
Antworten
Magnolia82

Lange nach dem perfekten Rezept gesucht und gefunden! Mein Sohn liebt sie und habe diese Woche die Brötchen schon zweimal gebacken,da er sie am nächsten Tag immer an seine Klassenkameraden verteilt hat. Bestellung für nächste Woche ist schon eingegangen 😂😂! Deswegen 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Sooo lecker!!!

16.09.2017 15:55
Antworten
Vakadiewache

schnell in einfach gemacht und schmecken echt lecker!

16.09.2017 13:01
Antworten
cj83

habe heute welche für eine adventsfeier gebacken und sie wurden überall gelobt! Danke für das Rezept!:-) Gruß, cj83

17.12.2016 14:38
Antworten
Einhorn_Eule

Wirklich super lecker und schnell verputzt !

16.09.2016 08:44
Antworten
Nileu

Danke für dieses Rezept. Habe mein eigenes für Pizzabrötchen mit Quark Öl Teig verbummelt, aber dies hier ist perfekt. Ich schmeiße immer alles rein auf was ich Lust hab. Diesmal Salami, getrocknete Tomaten, Röstzwiebeln und Mais. Also sehr empfehlenswert das Rezept!

19.12.2015 18:32
Antworten
Goerti

Hallo! Vor kurzem habe ich auch deine Pizza-Brötchen gebacken. Statt Pizza-Gewürz habe ich ein bisschen Paprikapulver, Oregano, Thymian usw. dazu. Die Brötchen schmecken super, vor allem die Kinder waren begeistert. Die meisten Brötchen habe ich eingefroren, kurz in die Mikro und sie schmecken fast wie frisch. Demnächst werde ich die Brötchen ohne Wursteinlage für meine Tochter, die sich vegetarisch ernährt, backen. Das kan ich mir auch gut vorstellen! Grüße Goerti

28.01.2015 20:13
Antworten
safral

Lieber baum666, ich kann nur sagen: lecker!!! Ich habe zu Salat und Hähnchen deine super Pizzabrötchen gemacht. War echt leicht zubereitet. Habe dann noch einen Dipp dazu gemacht...und sogar meine mäkelige Tochter war begeistert! Es waren zwar welche über, aber am nächsten Tag kurz aufgewärmt schmeckten die Brötchen immer noch klasse! Werde die Brötchen sicher öfter wieder machen...ggf. mal ein bisschen mit Gewürzen spielen - ein wenig Cayennepfeffer für etwas Schärfe oder frische Paprika wenn's etwas frischer sein soll. Vielen Dank an dich - und deine Mama ;-) - für das tolle Rezept! Bild gibt es natürlich auch

23.11.2014 21:13
Antworten